7 days of unlimited video, AE, and Premiere Pro templates - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Photo & Video
  2. RAW Processing

Kreative Wolke regnet auf Ihrer Parade? 10 Alternative RAW-Bildprozessoren zum Ausprobieren

German (Deutsch) translation by Nikol Angelowa (you can also view the original English article)

Suchen Sie nach Alternativen zur Creative Cloud von Adobe? Es gibt eine gesunde Handvoll RAW-Prozessoren, die Adobe einen echten Run für ihr Geld bieten können. Es gibt sogar einige großartige kostenlose Optionen!

In diesem Artikel lernen Sie die Vor- und Nachteile von zehn lohnenden alternativen parametrischen Bildbearbeitungsprogrammen kennen. Wir haben bereits kostenlose Alternativen zu Adobe Photoshop behandelt. In einem zukünftigen Artikel werden wir uns mit neuen Optionen für den Rasterbildeditor befassen, die mit diesen Prozessoren gekoppelt werden können.

Am Ende des Artikels werden wir einen kurzen Vergleichstest durchführen, um zu sehen, wie sich eine ausgewählte Handvoll dieser Programme bei der Standardkonvertierung eines RAW-Bildes gegeneinander behaupten. Welches Tool Sie verwenden, hängt letztendlich von Ihren Anforderungen, Ihrem Betriebssystem, Ihrer Erfahrung und Ihrem individuellen RAW-Workflow-Stil ab.

Nicht alle parametrischen Bildprozessoren sind gleich

In der Fotografie ist ein parametrischer Bildprozessor eine Art Programm, das die Rohdaten interpretiert, die Ihre Kamera beim Aufnehmen eines Bildes vom Sensor aufgezeichnet hat. Ihre Kamera verfügt über einen integrierten parametrischen Bildprozessor, mit dem JPEG-Fotos erstellt werden. Wenn Sie raw verwenden, können Sie entscheiden, wie diese Daten interpretiert werden sollen. Die Verarbeitung ist ein Zwischenschritt: Mit dem RAW-Prozessor können Sie die Bilddaten bearbeiten, bevor Sie das Bild an ein Rasterbildbearbeitungsprogramm wie Adobe Photoshop oder Affinity Photo senden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, all diese Mathematik zu speichern, bevor sie auf das Bild angewendet wird: Datenbanken und Sidecar-Dateien. Wir haben hier beide Arten von Programmen aufgenommen. Beide Ansätze haben ihre Berechtigung, und was Sie wählen, hängt von Ihrem Arbeitsstil und Ihren Bedürfnissen ab. Im Allgemeinen haben Datenbankprogramme (wie Lightroom) jedoch den Vorteil, wenn Sie alleine arbeiten und eine einfache Einrichtung haben. Wenn Sie mit anderen Personen wie beispielsweise Retuschierern zusammenarbeiten, haben Workflows auf Seitenwagenbasis den Vorteil.

In unserem Test haben wir auch andere Schlüsselfaktoren festgestellt, einschließlich der Kosten, ob das Programm eine kostenlose Testversion hat und welche Einschränkungen es gibt, ob die Benutzeroberfläche komplex oder einfach ist und wie einfach sie zu verwenden ist, und schließlich die Qualität der Basiskonvertierungen. Die endgültige Qualität ist viel komplizierter zu messen, aber jedes der hier aufgeführten Programme ist sehr gut in der Lage, Qualitätskonvertierungen in den richtigen Händen zu erzielen.

OS X RAW-Prozessoren

Apple Fotos

Apple PhotosApple PhotosApple Photos

Apple Photos wurde mit der Einführung von Yosemite 10.10.3 als Ersatz für iPhoto und Aperture eingeführt. Es ist ideal für Fotografen, die eine benutzerfreundliche, einfache Benutzeroberfläche wünschen. Wenn Sie jedoch mit der RAW-Verarbeitung auf den ersten Blick besser vertraut sind, finden Sie möglicherweise die verfügbaren Tools unter "Fotos einschränken", obwohl viele einen optionalen erweiterten Modus für mehr Kontrolle enthalten. Obwohl es nicht so funktionsreich ist wie Aperture, können Fotos dennoch Aperture-Bibliotheken verarbeiten. Andrew Childress hat hier auf Tuts+ einen kostenlosen Kurs über Apple-Fotos.

  • Verarbeitung: Datenbank
  • Kosten: Kostenlos mit Yosemite 10.10.3
  • Vorteile: Apple Photos gilt als Fortschritt gegenüber iPhoto. Es ist benutzerfreundlich und am besten für leichte Benutzer geeignet. Es ist intuitiv, schnell und verfügt über ein effektives Retuschierwerkzeug, das dem Spot Healing Brush-Werkzeug von Photoshop ähnelt und es Ihnen ermöglicht, bestimmte Bereiche zu verbessern. Wenn Sie die iCloud-Funktion aktivieren, wird das Programm synchronisiert und Sie können auf jedem Gerät auf Ihre Fotos zugreifen.
  • Nachteile: Es ist nicht so leistungsfähig wie das kürzlich in den Ruhestand getretene Aperture, sodass Pro-Benutzer möglicherweise feststellen, dass es nicht ihren Verarbeitungsanforderungen entspricht. Es ist auch nicht möglich, bestimmte Bereiche innerhalb eines Bildes zu bearbeiten (z. B. mit den Anpassungspinseln von Lightroom und den Schnellpinseln von Aperture). Alle Änderungen sind global, mit Ausnahme des oben genannten Retusche-Tools.

Iridient Developer

Iridient Developer ist leistungsstark genug für fortgeschrittene Benutzer, aber einfach genug für leichte Benutzer. Wie Camera Raw (aber im Gegensatz zu Photos oder Lightroom) ist es nur ein RAW-Prozessor und funktioniert am besten, wenn es mit einer Begleitanwendung wie Photo Mechanic oder Lyn verwendet wird.

  • Verarbeitung: Sidecar-Dateien
  • Kostenlose Testversion verfügbar: Ja
  • Kosten: 99,00 USD
  • Vorteile: Der Fokus von Iridient Developer liegt auf der RAW-Konvertierung, die sehr gut funktioniert. Die Basis-Conversions sind auf mehreren Ebenen wohl die besten, obwohl dies weitgehend subjektiv ist. Die Oberfläche ist ordentlich und nicht überwältigend. Wenn Sie mit einer Gruppe von Bildern arbeiten, ist das Letzte, was Sie möchten, das Design des Programms, das Sie verlangsamt und Ihren Workflow stört.
  • Nachteile: Iridient Developer kann keine Anpassungen kopieren und in mehrere Fotos einfügen, wie dies bei Lightroom und anderen der Fall ist. Außerdem fehlen andere Funktionen, die einige möglicherweise als wertvoll erachten, z. B. integriertes Katalogisieren, Freigeben oder Drucken.

Windows RAW-Prozessoren

ACDSee Pro 8

Während ACDSee Pro 8 manchmal eine Herausforderung für die Navigation darstellt, bietet es dem professionellen Fotografen zahlreiche leistungsstarke Funktionen. Auf der Verarbeitungsseite bietet es im Entwicklungsmodus eine Vielzahl wichtiger RAW-Funktionen. Es ist einzigartig in dieser Liste und bietet integrierte Rasterbearbeitungswerkzeuge, die Photoshop ähneln.

  • Verarbeitung: Datenbank- und Sidecar-Dateien
  • Kostenlose Testversion verfügbar: Ja
  • Preis: Einmalige Kosten von 149,99 USD für neue Benutzer und ein Upgrade von 49,99 USD für bestehende Benutzer. Es gibt auch einen abonnementbasierten Tarif sowie zusätzliche Abonnementgebühren für den Cloud-basierten Online-Speicher.
  • Vorteile: Die Funktionen von ACDSee Pro 8 sind im Allgemeinen mit denen von Lightroom vergleichbar. Das kürzlich durchgeführte Upgrade bietet eine Reihe nützlicher neuer Funktionen, darunter zahlreiche Filter, ein Füllwerkzeug für den Bearbeitungsmodus, einen 1-Schritt-EQ, Pixel-Targeting und SeeDrive-Zugriff (Cloud), Verlaufsfenster, Gesten, ein intelligenter Indexer, automatische Objektivansicht und automatischer EQ. Es neigt auch dazu, Bilder schnell zu laden (eine häufige Beschwerde gegen Lightroom), verfügt über einen leistungsstarken Foto-Organizer und kann problemlos Metadaten hinzufügen. Wenn Sie mit der Maus über Ihr Bild fahren, erhalten Sie von ACDSee eine sofortige Vorschau. Jede Sekunde können Sie Dinge sparen!
  • Nachteile: Für einige Benutzer ist das anfängliche Navigieren im Programm schwierig. Seien Sie also bereit für eine leichte Lernkurve. Berichten zufolge war es für einige neuere Benutzer schwierig, den Unterschied zwischen den Modi Entwickeln (RAW-Verarbeitung) und Bearbeiten (Rasterbearbeitung) zu erkennen.

Die Online-Cloud-Speicheroption, die als SeeDrive Online Storage bezeichnet wird, ist etwas teuer. Sie können Ihre Fotos für mehrere Geräte freigeben und beginnen bei 9,99 USD / Monat für 20 GB Speicherplatz. Von dort aus geht es weiter und bietet auch einen 40-GB-Plan für 11,99 USD / Monat und einen 100-GB-Plan für 13,99 USD / Monat.

Plattformübergreifend: Mac und Windows

Phase One Capture One

Capture OneCapture OneCapture One

Capture One ist Feature für Feature der direkteste Konkurrent von Lightroom auf dieser Liste. Es ist auch ein großartiger Ersatz für die kürzlich abgekündigte Aperture. Produktmodefotografen nehmen zur Kenntnis: C1 ist bekannt für Farbtreue und die Qualität von Hauttönen. Neben neuen Funktionen bietet es Ebenen, lokale Anpassungen und integrierte Filmeffekte. Es eignet sich am besten für den fortgeschrittenen DSLR- und Mittelformat-Digitalmarkt und erkennt derzeit keine iPhone- oder iOS-Geräte.

  • Verarbeitung: Datenbank zuerst, Sidecar-Dateien optional
  • Kostenlose Testversion verfügbar: Ja. 30 Tage.
  • Kosten: Einmalige Gebühr von 299 USD für zwei Computer
  • Vorteile: Capture One ist bekannt für seine hervorragenden RAW-Verarbeitungsfähigkeiten und verfügt auch über sehr gute integrierte RAW-Profile. Es verfügt über mehrere neue Funktionen wie lokale Anpassungen, Verlaufsmasken und Filmeffekte. Sie können auch Bildkataloge freigeben und auf Systemdateien und -ordner zugreifen, zwei Dinge, die Sie in Lightroom nicht tun können.
  • Nachteile: Capture One bietet nicht viel Geotagging. Wenn Sie von Lightroom wechseln und an die Bibliotheksfunktionen gewöhnt sind, fehlt möglicherweise Capture One. Außerdem können Sie unerwünschte Fotos nicht als Ablehnungen kennzeichnen. Sie müssen die Bewertung entweder bei Null belassen oder einfach löschen. Wenn Sie sich entscheiden, ein Foto zu löschen, müssen Sie außerdem den zusätzlichen Schritt des Bearbeitens des resultierenden Popup-Dialogfelds durchlaufen und dem Programm mitteilen, ob die Datei auf der Festplatte gelöscht werden soll. Sie können sehen, wie umständlich dies bei einem hohen Bildvolumen werden kann. Es bietet keine echten Optionen für einen hohen Dynamikbereich, obwohl es eine entsprechend benannte Option gibt, mit der Sie Details in Lichtern und Schatten hervorheben können.

DxO OpticsPro

Von den Creative Cloud-Alternativen, die ich bisher ausprobiert habe, ist diese ein persönlicher Favorit. Ich mag es wirklich, wie DxO OpticsPro genaue automatische Anpassungen an Ihrer RAW-Datei vornimmt, basierend auf dem verwendeten spezifischen Zahnrad, und das alles ohne übermäßig zu sein. DxO führt eine Menge Tests in ihren Labors durch und mit so vielen Kamera- und Objektivkombinationen wie möglich. Die Automatisierung übernimmt allgemeine Korrekturaufgaben wie Objektivverzerrungen und Vorschärfen, sodass Sie sich darauf konzentrieren können, das Erscheinungsbild Ihrer Bilder anzupassen. Ich habe einen Kurs über RAW-Verarbeitung mit DxO OpticsPro aufgezeichnet.

DxO OpticsPro interfaceDxO OpticsPro interfaceDxO OpticsPro interface
  • Verarbeitung: Sidecar-Dateien
  • Kostenlose Testversion verfügbar: Ja
  • Kosten: 129 USD für die Essential Edition / 199 USD für die Elite Edition
  • Vorteile: Es ist leistungsstark und voll ausgestattet. Die Benutzeroberfläche schafft es, glatt zu sein, ohne überwältigend zu sein. Noch besser ist, dass Sie die „Module“ an Ihren Workflow anpassen können. Lässt sich gut in Lightroom integrieren.
  • Nachteile: Es gibt keine Anpassungspinsel wie Lightroom, mit denen Sie Anpassungen an bestimmten Bereichen innerhalb eines Bildes vornehmen können.

PictureCode Photo Ninja

Photo Ninja ist ein RAW-Prozessor von PictureCode, den Leuten hinter dem beliebten Noise Ninja-Plugin. Photo Ninja kann als eigenständige Anwendung oder in Verbindung mit einem anderen Programm verwendet werden. Zum Zeitpunkt dieses Artikels hat Photo Ninja einige Stärken, muss aber noch verfeinert werden. PictureCode erwähnt auf seiner Website, dass sie an einer bedeutenden Entwicklung des Programms arbeiten. Suchen Sie daher bald nach Verbesserungen.
  • Verarbeitung: Sidecar-Dateien
  • Kostenlose Testversion verfügbar: Ja, obwohl die Optionen Rendern und Speichern von Dateien ohne Lizenzschlüssel deaktiviert sind. Ein temporärer zweiwöchiger Lizenzschlüssel kann per E-Mail angefordert werden.
  • Preis: 129$
  • Vorteile: Die Standardverarbeitung hat weniger durchgebrannte Glanzlichter und weniger Rauschen als andere Programme. Einige Leute finden die Details und die Sättigung, die Photo Ninja automatisch auf ihre Bilder anwendet, etwas zu sehr, während andere diese Standardeinstellungen genießen. Photo Ninja kann auch in enger Verbindung mit anderen Programmen verwendet werden, insbesondere Photo Mechanic.
  • Nachteile: Photo Ninja bietet keine Anpassungspinsel oder Punktkorrekturen an. Es bietet auch keine Webseiten-, Foto-Sharing- oder Fotobuch-Optionen, obwohl dies nicht unbedingt eine große Sache ist. Es verfügt über sehr begrenzte organisatorische Tools und begrenzte Rating-Tools. Außerdem fehlen viele Tastaturkürzel, sodass das Durchlaufen einer großen Anzahl von Bildern mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Plattformübergreifend: Mac, Windows und Linux

Corel Aftershot Pro 2

Corel behauptet, Aftershot sei bis zu vier Mal schneller als die Konkurrenz, obwohl dies möglicherweise zu Lasten einer reduzierten anfänglichen RAW-Konvertierungsqualität geht (siehe "Nachteile" weiter unten). Das heißt, es verfügt über leistungsstarke Stapelverarbeitungsfunktionen und ist in der Reduzierung von Qualitätsrauschen versiert. Es ist eine sehr erschwingliche Suite und die umfassendste Lightroom-Alternative für Linux-Benutzer.

Aftershot Pro 2 interfaceAftershot Pro 2 interfaceAftershot Pro 2 interface
  • Verarbeitung: Datenbank- und Sidecar-Dateien
  • Kostenlose Testversion verfügbar: Ja. 30 Tage.
  • Preis: 79,99 USD für einen neuen Benutzer und 59,99 USD für ein Upgrade.
  • Vorteile: Mit Funktionen für die Stapelverarbeitung, einer Neugestaltung des Arbeitsbereichs und einer schnelleren RAW-Konvertierung finden viele Fotografen Aftershot Pro 2 sehr nützlich. Es ist ein Foto-Organizer und ermöglicht es Ihnen, Ihre Bilder zu bewerten, zu markieren und zu kategorisieren. Mit diesem Programm ist der Import schnell und es verfügt über sehr gute Tools zur Rauschunterdrückung und Belichtung.
  • Nachteile: Sie können Ihre Dateien nur als TIFF oder JPG exportieren, und die Importoptionen können etwas umständlich sein. Die Konvertierung von RAW-Dateien ist zwar um 30% schneller, dies kann jedoch einen Preis haben: Einige haben berichtet, dass die resultierenden anfänglichen RAW-Bilder von geringerer Qualität sind als einige ihrer Konkurrenten. Obwohl es alle Grundlagen abdeckt, bietet es keine erweiterten organisatorischen Funktionen und es gibt keine Freigabefunktionen für Sammlungen oder Alben. Außerdem ist der Druckmodus nicht so robust wie in Lightroom.

RawTherapee

RawTherapee ist kostenlos und sehr leistungsfähig. Sobald Sie sich an die dunkle Oberfläche und das etwas überfüllte Layout gewöhnt haben, lohnt es sich, es auszuprobieren. Ich habe kürzlich einen RawTherapee-Kurs aufgenommen.

  • Verarbeitung: Sidecar-Dateien, jedoch in einem nicht standardmäßigen Format
  • Kostenlos!
  • Vorteile: Es ist sehr leistungsfähig mit einer Vielzahl von Funktionen, die sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene RAW-Verarbeiter geeignet sind. Die Konvertierungsqualität ist hoch und RawTherapee packt einige sehr präzise Werkzeuge unter die Haube, insbesondere wenn es um Geräuschkontrolle und Schärfen geht.
  • Nachteile: Wie Sie es von einem Open-Source-Projekt erwarten können, ist die Benutzeroberfläche etwas veraltet. Die dunklen Farben können es manchmal zu einer Herausforderung machen, zu verfolgen, in welchen Modulen Sie arbeiten und wo Sie das gesuchte finden. Ihre Augen werden sich mit der Zeit anpassen, aber es wird voraussichtlich etwas länger dauern, bis Sie sich am Anfang zurechtfinden.

The LightZone Project

Dieser Open-Source-RAW-Prozessor wird von einer Gruppe von Mitgliedern und Freiwilligen unterstützt. Der Ansatz von LightZone unterscheidet sich ein wenig von den anderen Programmen. Basierend auf dem Zonensystem wird ein Bild in Tonbereiche unterteilt, die Sie anpassen können. Wenn Sie sich für Schwarzweißfotografie interessieren, ist dieser Prozessor einen Versuch wert, auch wenn es nur darum geht, eine einzigartige Arbeitsweise zu erleben.

  • Verarbeitung: Sidecar-Dateien
  • Preis: Kostenlos, Open Source
  • Vorteile: Es ist auf der einfacheren Seite in der Funktionalität, die leichte Benutzer schätzen werden. Eine Verarbeitungsmetapher, die Schwarzweißfotografen vertraut und natürlich finden.
  • Nachteile: Für einige ist es möglicherweise ein zu einfaches Programm. Es gibt keine Katalogisierungs- oder Verschlagwortungsoptionen. Korrekturwerkzeuge sind begrenzt, und diejenigen, die es hat, sind bei weitem nicht so automatisch wie andere Programme.

Mac & Linux RAW-Prozessoren

Darktable

Darktable ist leistungsstark, aber definitiv nicht so benutzerfreundlich wie die anderen Optionen. Seien Sie auf eine schwierige Lernkurve vorbereitet.

  • Verarbeitung: Datenbank- und Sidecar-Dateien
  • Preis: Kostenlos, Open Source
  • Vorteile: Es ist sehr mächtig. Mit seinen Navigationsmodulen in der oberen rechten Ecke ähnelt es deutlich Lightroom.
  • Nachteile: Überwältigend. Es gibt eine Lernkurve, die mit ihren vielen Modulen nicht als benutzerfreundlich angesehen wird. Im Gegensatz zu den robusteren Adobe-Objektivprofilen bietet es eine eingeschränkte Objektivkorrektur über die Lensfun-Bibliothek.

Vergleichender Standardkonvertierungstest

Im Folgenden finden Sie einen schnellen und etwas unwissenschaftlichen Vergleich, wie eine Handvoll der oben genannten Programme meine Testdatei automatisch verarbeitet hat. Ich habe das Bild mit einer extrem hohen ISO aufgenommen, um Bildrauschen zu induzieren. DxO OpticsPro hat das Beste getan, um einen Teil davon automatisch zu zähmen, während die Farben meiner Meinung nach besser behandelt wurden. Das in RawTherapee geöffnete Foto wurde deutlich dunkler und die Grüns leicht verwaschen. Die Ergebnisse mit Iridient Devleoper und Apple Photos waren einander relativ ähnlich. Alle Programme machten ein Bild für den täglichen Gebrauch akzeptabel.

DxO OpticsPro

DxO Optics Pro TestDxO Optics Pro TestDxO Optics Pro Test

RawTherapee

RawTherapee TestRawTherapee TestRawTherapee Test

Iridient Entwickler

Iridient Developer TestIridient Developer TestIridient Developer Test

Apple Fotos

Apple Photos TestApple Photos TestApple Photos Test

Abschließende Gedanken

Wenn Sie bis hierher gelesen haben, denken Sie wahrscheinlich über die Einführung eines neuen Prozessors nach. Wie Sie sehen können, gibt es eine sehr gesunde Anzahl alternativer RAW-Prozessoren! Die Programme haben unterschiedliche Qualitäten und Verwendungszwecke. Es gibt genug Auswahl, damit jeder, vom Gelegenheitsbenutzer bis zum Vielbenutzer, genau das richtige Werkzeug für seinen Workflow finden kann.

Tatsächlich gibt es sogar zu viele Möglichkeiten! Es gibt eine Reihe anderer Programme mit RAW-Funktionen, für die wir hier keine Zeit hatten, wie Mylio, Polarr und Pics.io. Diese sehen auch vielversprechend aus.

Der nächste Schritt besteht darin, die eine oder zwei Optionen auszuwählen, die Ihrer Meinung nach je nach Ihren Anforderungen nützlich sind, und sie für einen Testlauf zu verwenden! Es ist unmöglich wirklich zu wissen, ob ein RAW-Prozessor gut zu Ihrem persönlichen Workflow passt, bis Sie eine Reihe von Bildern durchlaufen haben. Versuchen Sie, für jedes Programm den gleichen Satz von Bildern zu verwenden. Durch sorgfältige Recherche und Tests können Sie herausfinden, welches für Ihre Bedürfnisse und Ihre Bilder am besten geeignet ist.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Photo & Video tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Scroll to top
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.