Advertisement
  1. Photo & Video
  2. Speedlights

Wie können Sie Ihr Canon Speedlite 600EX-RT verwenden?

Scroll to top
Read Time: 14 min

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Die Einführung des Radios für die Blitzauslösung in Canon beginnt mit dem Speedlite 600EX-RT, einem Blitz, der neue Horizonte eröffnet, Benutzer aber auch dazu zwingt, einige neue Dinge zu lernen. Hier sind die wichtigsten Informationen zu Ihrem Speedlite 600EX-RT.


Lernen Sie den 600EX-RT kennen

Wenn Sie auf dem Markt für ein neues Blitzsystem sind, Canon-Benutzer sind und ganz oben auf der Liste stehen möchten, ist der Kauf des Speedlite 600ES-RT möglicherweise die beste Wahl. Es "spricht" immer noch mit älteren Canon-Blitzen im optischen Modus, ist aber ein Schritt in die Zukunft und das zuverlässigste System zur Blitzauslösung: Radiofrequenzen.

Canon hat die Universalfrequenz von 2,4 GHz übernommen, die fast überall problemlos verwendet wird. Chinesische Hersteller von Blitzauslösern, die mit einer Vielzahl von Produkten den Markt in Richtung Radio getrieben haben, verwenden dieselbe Frequenz. Die neue Einheit ist also der Ausgangspunkt einer neuen Generation.

canon600ex_01

Es gibt eine steile Lernkurve, wenn Sie auf dieses neue Blitzsystem von Canon umsteigen, insbesondere wenn Sie von älteren Modellen wie dem 580EX II oder 430EX II stammen. Diese hatten kryptische Schnittstellen, für die das Handbuch in der Nähe dekodiert werden musste.

Glücklicherweise begann Canon, das LCD seiner jüngsten Kameras - bereits bei der EOSD 40D - zur Steuerung externer Blitze zu verwenden, sodass benutzerfreundlichere Benutzeroberflächen erstellt werden konnten, die die Verwendung von Blitzlicht vereinfachten. Dies bedeutet, dass Sie Ihren neuen Blitz oder Ihre neuen Blitze auch direkt von Ihrer Kamera aus steuern können, obwohl einige Einschränkungen für Kameras gelten, die vor 2011 eingeführt wurden.

Ein größeres, besseres LCD

Der 600EX-RT tritt in eine neue Denkrichtung ein, da Sie mit dem Gerät in zwei Modi arbeiten können, optisch und radioaktiv, und mehrere Optionen für jede Art von Steuerung bieten. Die Benutzeroberfläche ist jedoch aufgrund des größeren LCD-Bildschirms leichter zu verstehen, das die Verwendung von einfachem Englisch zur Erläuterung der Funktionen ermöglicht (anstelle der Codes, die Sie entweder merken oder im Handbuch nachschlagen mussten).

Das neue Speedlite 600RT "spricht" Sie wirklich an und erleichtert Ihnen die Verwendung, sobald Sie alle neuen Funktionen in den Griff bekommen.

Außerdem hat Canon darauf verzichtet Benutzer mehrmals auf verschiedene Tasten tippen zu lassen, um Funktionen zu erhalten, und Benutzern eine Benutzeroberfläche zur Verfügung gestellt, die sich je nach verwendetem Modus ändert, gefolgt von einer Änderung des Verhaltens der Tasten.

Die Modustaste ändert die Benutzeroberfläche und die Funktionen, die jede "weiche" Taste aktiviert. Und das alles wird in einer Sprache erklärt, die von Menschen verstanden wird und nicht nur von Computerprogrammierern aus dem Jahr 1988. Das neue Speedlite 600RT "spricht" Sie wirklich an und erleichtert Ihnen die Verwendung, sobald Sie alle neuen Funktionen in den Griff bekommen.

canon600ex_02Die alten Schnittstellen Speedlite 580EX II und Speedlite 600EX-RT.

Fünf Arbeitsmodi

Schauen wir uns die neue Einheit an, beginnend mit der Rückseite, wo das neue, größere Panel dominiert. Es gibt fast die gleiche Anzahl von Schaltflächen, die Sie im vorherigen oberen Bereich der Zeile finden, 580 EX II, aber es gibt neue Möglichkeiten, sie zu verwenden.

Sobald das Gerät eingeschaltet ist (der Hebel auf der rechten Seite), können Sie mit der großen Taste auf der linken Seite auf die verschiedenen Modi zugreifen. Sie werden durch die Modi ETTL, Manuell, Multi (Stroboskopisch), Externe Automatik und Externe Messung geführt. Einige dieser Modi wussten die Leute nie, einfach weil sie in den Untermenüs unter den kryptischen Funktionen des 580 EX II versteckt waren.

Da wir uns nur mit den wesentlichen Aspekten der Verwendung des 600EX-RT befassen, werden wir nicht die drei letzten Modi untersuchen, sondern uns auf die konzentrieren, die die meisten Benutzer verwenden möchten: ETTL, bei dem der Blitz automatisch das benötigte Licht basierend auf definiert Ein Zählerstand durch das Objektiv und Manuell, in dem Sie die emittierte Lichtmenge einstellen und die Belichtung entsprechend anpassen.

canon600ex_03Sie können die Farbe des hintergrundbeleuchteten LCD wählen: grün oder gelb. So können Sie beispielsweise feststellen, welche Einheit der Master und welche der Slave ist.

Verwenden von ETTL

Sobald Sie den ETTL-Modus ausgewählt haben, werden die für jede Taste verfügbaren Funktionen auf dem LCD angezeigt. Dies sind Zoom/Funktionen, Belichtungskorrektur, FEB (Flash Exposure Bracketing) und Sync, wobei definiert wird, ob Sie die Synchronisierung des 1. oder 2. Vorhangs erhalten oder in den Hi-Speed-Modus wechseln. In der Mitte des LCD-Bildschirms befindet sich eine Skala für die Belichtungskorrektur und unten die Entfernung, die der Blitz erreichen wird, ähnlich wie zuvor.

Neben der Auswahl des Zooms des Blitzkopfs (automatisch und manuell von 20 bis 200 mm) können Sie über die erste Taste sowohl auf die benutzerdefinierten als auch auf die persönlichen Funktionen zugreifen. Diese Funktionen verfügen jetzt über leicht verständliche Menübeschreibungen, sodass Sie das Handbuch nach ein- oder zweimaligem Lesen verlassen können.


Going Manual

Sobald Sie den manuellen Modus gewählt haben, können Sie mit der dritten Taste von links nicht mehr FEB ausführen. Dies ist sinnvoll, da Sie manuell arbeiten und die auszustrahlende Blitzladung vollständig steuern. Die Skala in der Mitte des Bildschirms ändert sich und zeigt Ihnen die Leistungseinstellungen an, die Sie anpassen können, von 1/1 bis 1/128 in Schritten von 1/3 Stopp.

Drücken Sie die Taste unter dem +/- Zeichen und Sie können die Leistung mit dem Auswahlrad in der Mitte des 600EX-RT einstellen.

Drücken Sie die Taste unter dem +/- Zeichen und Sie können die Leistung mit dem Auswahlrad in der Mitte des 600EX-RT einstellen. Drücken Sie die SEL/SET-Taste, um Ihre Einstellung zu speichern. Dies ist das normale Verfahren zum Anpassen vieler Optionen des 600EX-RT.

canon600ex_06Das Speedlite 600EX-RT passt gut zum Speedlite Transmitter ST-E3-RT und befreit Ihren Blitz vom Blitzschuh der Kamera.

LOCK und CLEAR

Auf der rechten Seite der Rückseite des Geräts befindet sich der EIN/AUS-Schalter, der jetzt über eine neue LOCK-Funktion verfügt. Durch die Verwendung wird verhindert, dass die Einstellungen geändert werden. Dies ist eine willkommene Option. Um die Kontrolle über die Tasten zurückzugewinnen, müssen Sie das System erneut entsperren.

Sie haben auch die Möglichkeit, Einstellungen zu speichern. Dies ist eine gute Option, wenn Sie in Ihrer Arbeit konsistent dieselben Einstellungen verwenden. Durch Drücken der beiden mittleren Tasten auf der Rückseite des 600EX-RT können Sie alle Einstellungen LÖSCHEN und das Gerät in ETTL in den normalen Aufnahmemodus zurückversetzen.


Beginnen wir Drahtlos

Wenn Sie zur linken Seite zurückkehren, finden Sie dort eine neue Schaltfläche für die drahtlose Übertragung. Auf der gleichen Seite finden Sie eine Blitzlampe. Rot bestätigt, dass der Blitz vollständig aufgeladen ist, und Grün zeigt an, dass er für einen schnellen Blitz bereit ist. Auf diese Weise können Sie noch vor dem vollständigen Aufladen des Blitzes aufnehmen, während Sie etwas Strom verlieren. Dieselbe doppelte Taste hat die Testtaste.

Das kleine Licht auf der anderen Seite des Auswahlrads bestätigt die Blitzbelichtung bei jeder Aufnahme. Wenn Sie genau wissen, was die einzelnen Tasten und Zifferblätter auf der Rückseite Ihres 600EX-RT bewirken, können Sie die besten Aufnahmen erzielen. Sobald Sie die Technik gelernt haben, müssen Sie sich nur noch um den kreativen Aspekt kümmern.

Durch Drücken der Drahtlos-Taste greifen Sie auf die beiden verfügbaren Modi Optisch und Radio zu. Auf dem LCD wird auf der rechten Seite entweder das übliche Symbol für optische oder eine Antenne angezeigt, sodass Sie wissen, dass Sie Radio verwenden.

Um diese drahtlosen Optionen vollständig zu nutzen, benötigen Sie zwei Blitze, einen an der Kamera, um als Master zu fungieren, und ein zweites Gerät oder einen zweiten Slave, die an einer beliebigen Stelle platziert werden können.

canon600ex_05

Meister und Slave

Wenn Sie zwei Blitze verwenden, stellen Sie fest, dass Sie eine Reihe neuer Funktionen steuern müssen, hauptsächlich die verschiedenen Blitzgruppen, die in einigen Konfigurationen bis zu 5 mit insgesamt 15 Blitzen erreichen können. Sie werden wahrscheinlich nur mit zwei Blitzen beginnen und dann feststellen, dass Sie das Verhältnis zwischen den beiden Blitzen steuern können, indem Sie genau die Lichtmenge definieren, die jeder liefert. Sie können jedoch auch festlegen, dass ein Flash oder eine Gruppe im manuellen Modus und der andere in ETTL entsprechend Ihren aktuellen Anforderungen oder Vorlieben arbeitet.

Wenn Sie zwei 600EX-RT-Blitze verwenden, drücken Sie einfach die Wireless-Taste am Gerät, um als Master verwendet zu werden, bis Sie die Antenne für Radio und "Master" -Shows auf dem LCD erhalten. Machen Sie dasselbe auf der Slave-Einheit (drücken Sie die Drahtlos-Taste weiter), bis Sie die Antenne und das Wort "Slave" erhalten.

Das grüne LINK-Licht über dem LCD wird angezeigt, was bedeutet, dass sie funktionieren und Sie einen Piepton hören. Wenn nichts passiert, denken Sie daran, zu überprüfen, ob Sie auf beiden Geräten denselben Kanal und dieselbe ID verwenden!

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um alle Möglichkeiten diese Einrichtung zu erkunden. Die interaktive Oberfläche macht es einfach zu verstehen, was los ist. Wenn Sie sich die Beschriftungen neben den einzelnen Schaltflächen ansehen, werden die verfügbaren Optionen erläutert. Wenn Sie sich verlaufen haben, drücken Sie einfach die Drahtlos-Taste erneut, um zur normalen Aufnahme zurückzukehren, und starten Sie erneut.

Ein schönes Merkmal des 600EX-RT ist, dass Sie die Farbe für die LCD-Hintergrundbeleuchtung zwischen Grün und Gelb wählen können. Das ist nicht nur eine kosmetische Option, da Sie Ihren Master auf Grün und den Slave auf Gelb einstellen können. Mit nur zwei Blitzen ist es einfach, sich zu merken, welches welches ist. In komplexen Konfigurationen mit mehreren Blitzen ist es jedoch gut, nur auf das LCD zu schauen und sofort zu erkennen, in welchem Modus der Blitz arbeitet. Und ja, es sieht toll aus!

canon600ex_04

Verwendung des ST-E3-RT

Die Verwendung von zwei Blitzgeräten ist eine praktikable, wenn auch recht teure Lösung, insbesondere wenn Sie anfangen, den Umgang mit Blitzgeräten zu erlernen, oder lieber mit einer einzelnen Einheit arbeiten möchten. Für viele Menschen ist es sinnvoll, einen Speedlite-Sender zu kaufen, der im Blitzschuh Ihrer Kamera sitzt und mit dem Speedlite 600EX-RT kommuniziert.

Canon hat mit dem ST-E3-RT genau das geschaffen, was Sie brauchen. Dieses Steuergerät verfügt über ein LCD und steuert genau wie das 600EX-RT, verfügt jedoch nicht über den Blitzkopf. Wenn Sie den ST-E3-RT als Master verwenden, können Sie mit Ihrem neuen Spielzeug spielen. Und wenn Sie den 600EX gelernt haben, kennen Sie den ST-E3-RT auswendig.

Eines verwirrt mich und macht die ST-E3-RT für Fotografen, die in Situationen mit schlechten Lichtverhältnissen arbeiten, problematisch. Im Gegensatz zum vorherigen ST-E2, der über einen AF-Hilfsstrahl verfügt, mit dem die Kamera im Dunkeln fokussieren kann, ist dies beim ST-E3-RT nicht der Fall.


Sechs schnelle Tipps zur Kompatibilität

Beim neuen Speedlite 600RT sind einige Punkte zu beachten:

  • Es kann nur im Radio- oder optischen Modus arbeiten, nicht beide gleichzeitig.
  • Bei Canon EOS-Kameras vor 2012 wird die maximale Synchronisationsgeschwindigkeit um eine Stufe gesenkt, was bedeutet, dass Sie anstelle von 1/250 1/125 erhalten oder was auch immer Ihre Synchronisation ist.
  • Wenn Sie eine 600EX-RT und eine EOS 7D, 60D oder 600D haben, können Sie Ihre 600EX-RT im optischen Modus drahtlos steuern.
  • Wenn Sie eine 600EX-RT und eine Canon EOS 1Dx oder 5D Mark III haben, können Sie Ihren Blitz nicht steuern, ohne einen anderen 600EX-RT oder den ST-E3-Sender an der Kamera zu verwenden.
  • Sie können den 600EX-RT mit älteren Canon-Blitzen verwenden, jedoch nur im optischen Modus.
  • Wenn Sie den 600EX-RT und ältere Blitze verwenden und keinen von ihnen für die Kamera verwenden möchten, müssen Sie den älteren optischen Sender ST-E2 kaufen, da der ST-E3 nur im Funkmodus funktioniert.
600rt_captions

Abbildung des Speedlite 600EX-RT

Das Verständnis der Benutzeroberfläche auf einem Flash ist der beste Weg, um die Arbeit zu vereinfachen. Das neue Canon Speedlite 600EX-RT verfügt über viele neue Funktionen, die ein komplexes Menü erforderlich machten. Die Benutzeroberfläche ist jedoch einfach, sobald Sie sie kennengelernt haben. Wir präsentieren hier einige der häufigsten Funktionen.

Die Abbildung links (grünes LCD) zeigt einige Informationen, die Sie auf dem LCD sehen, wenn der Blitz direkt an die Kamera angeschlossen ist, entweder am Blitzschuh oder über ein Kabel.

  1. Die Bestätigungslampe für das LINK-Licht leuchtet nur grün, wenn Sie im Radiomodus arbeiten und alle Ihre Blitze kommunizieren. Andernfalls ist es entweder ausgeschaltet oder leuchtet rot.
  2. Auf dem LCD zeigt die erste Infozeile den Modus an, in dem Sie sich befinden (ETTL, Manuell oder einer der fünf im Artikel genannten Modi. Der zweite Informationsblock zeigt an, ob der Blitzkopf in Auto oder Manuell arbeitet, und die Verwendung vergrößern.
  3. Das Blitzsymbol links zeigt an, dass der Blitz im Standardmodus funktioniert. Je nach verwendetem Modus werden dort verschiedene Symbole angezeigt. Die Skala rechts davon zeigt die Blitzbelichtungsstufe. Um diese Skala anzupassen, drücken Sie die zweite Taste in der Reihe direkt unter dem Bedienfeld, drehen Sie das Auswahlrad und drücken Sie den inneren Bereich SET (11).
  4. Die untere Linie ist eine Skala (in Fuß oder Metern, vom Benutzer definiert), die die Reichweite des Blitzes gemäß den verwendeten Werten anzeigt. Darunter finden Sie die Informationen für das interaktive Menü. Diese Optionen ändern sich je nach verwendetem Modus und ändern die Funktionen der vier Tasten unter dem LCD. Die beiden mittleren Tasten LÖSCHEN alle Einstellungen, wenn sie gleichzeitig gedrückt werden.
  5. Drücken Sie diese Taste, um den Funkmodus oder die verknüpfte Aufnahme zu aktivieren (ein erweiterter Modus zur Verwendung mehrerer Kameras und Blitze). Jedes neue Tippen auf die Schaltfläche zeigt eine andere Option für die Funk- oder optische Blitzkommunikation.
  6. Die Modustaste hat eine neue Position und ist größer. Es bietet Zugriff auf die verschiedenen Aufnahmemodi und ändert das interaktive Menü entsprechend.
  7. Die Blitzlampe leuchtet rot, wenn der Blitz feuerbereit ist. Es verdoppelt hat einen Testknopf.
  8. Die Bestätigungslampe für die Blitzbelichtung leuchtet kurz nach jeder Aufnahme auf, um zu bestätigen, dass die Belichtung richtig war. Der Blitz auf der rechten Seite des Bildes arbeitet im Slave-Modus von der Kamera weg.
  9. Das Blitzsymbol auf der linken Seite des LCD zeigt an, dass der Blitz im Slave-Modus arbeitet. In der Mitte des LCD sehen Sie das Wort "Slave". Eine Master-Einheit würde diesen "Master" dort anzeigen lassen.
  10. Das Blitzsymbol zeigt an, dass der Blitz im optischen Modus arbeitet. Für den Funkmodus erscheint an derselben Stelle eine Antenne. Darunter erscheint die Kanalnummer.
  11. Das A links zeigt die Gruppe an, zu der der Blitz gehört. Unter normalen Bedingungen können Sie im Canon Speedlite-System drei verschiedene Gruppen haben. Die Skala zeigt an, ob für Gruppe A eine Blitzbelichtungskorrektur eingestellt ist.
  12. Das interaktive Menü hat sich im Vergleich zum LCD der einzelnen Einheit am Blitzschuh der Kamera geändert (sehen Sie 4). Über die Schaltfläche auf der rechten Seite können Sie auf die verschiedenen Menüs des Speedlite 600EX-RT zugreifen.
  13. Das Auswahlrad in der Mitte dreht sich in beide Richtungen, um die auf dem LCD angezeigten Werte anzupassen. Um Ihre Auswahl zu bestätigen, drücken Sie die Set-Taste in der Mitte.
  14. Der Ein/Aus-Hebel hat eine neue Funktion: Sperren. Es deaktiviert Tasten- und Wählvorgänge. Verwenden Sie diese Option, um zu verhindern, dass die Blitzeinstellungen verseentlich geändert werden, nachdem Sie sie festgelegt haben.

Diese kurze Erklärung des Canon Speedlite 600EX-RT deckt nicht alle Funktionen des Geräts ab, bietet Ihnen jedoch ein gutes und solides Verständnis der von den meisten Fotografen am häufigsten verwendeten Funktionen.


Ein einfaches Beispiel

canon600ex_07a Die Umgebungslichtaufnahme war interessant, aber ich wollte die Bank als Hauptinteresse im Bild beleuchten lassen.

Das hier veröffentlichte Beispiel gibt einen guten Überblick über die Funktionsweise des Systems. Ziel war es, die Bank im Park aufzuhellen und gleichzeitig das Ambiente bei schlechten Lichtverhältnissen beizubehalten. Mit nur einem Speedlite 600EX-RT und dem Speedlite-Sender ST-E3-RT können Sie den Blitz von der Kamera befreien und eine Mischung aus Umgebungslicht und künstlichem Licht erhalten, die mit dem Blitz Ihrer Kamera nicht möglich wäre .

Der Blitz war auf der linken Seite hinter dem Baum versteckt, und das bedeutet, dass die Sichtlinie, die für das Funktionieren eines optischen Systems erforderlich ist, nicht verfügbar ist, was bedeutet, dass die Aufnahme nicht möglich war. Mit einem solchen Funksystem können Sie Ihren Blitz überall platzieren, da die Funkwellen eine zuverlässige Kommunikation zwischen der Kamera und dem externen Blitzgerät ermöglichen.

canon600ex_08aAlso platzierte ich einen Blitz hinter dem Baum, senkte die Belichtung für das Umgebungslicht leicht und führte die Blitzbelichtung ein, gerade genug, um den Look zu simulieren, den Sonnenstrahlen durch die Bäume erzeugen würden.

Diese von Funksystemen angebotene Lösung zum Auslösen von Blitzen ist ein Fortschritt in Bezug auf die Freiheit für Fotografen, da Sie Ihre Blitze überall verstecken können: hinter Wänden, draußen, um durch Fenster zu schießen. Die Grenze liegt im offenen Raum bei etwa 100 Metern und in geschlossenen Räumen bei etwa 30 Metern.

Aufgrund meiner Erfahrung mit dem Testen des Systems und meiner täglichen Erfahrung mit Funkblitzauslösern ist die mit optischen Systemen verbundene Fehlzündung endgültig verschwunden. Das ist einer der Gründe, warum ich lieber Funkauslöser verwende, auch wenn zwischen den Blitzen und der Kamera eine "Sichtlinie" besteht. Warum sich mit Optik beschäftigen, wenn Sie ein zuverlässigeres System haben können?

Eine letzte Anmerkung. Es gibt eine Version dieses Speedlite ohne Radio. Es heißt Speedlite 600EX. Es bietet alle Optionen des neuen Geräts mit den Funkauslösemöglichkeiten.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Photo & Video tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.