Advertisement
  1. Photo & Video
  2. Shooting

Erstellen eines von Richard Avedon inspirierten Porträts mit Film

by
Read Time:14 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

Ich denke, jeder moderne Porträtfotograf hat Richard Avedon etwas zu verdanken. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts dominierte er das Feld. Mit einem auffälligen Stil griff er aus dem Bereich der Modefotografie heraus und beeinflusste die Art und Weise, wie wir Kunstfotografie und Dokumentararbeit für immer sehen. In diesem Tutorial machen wir Fotos, die von seiner Arbeit inspiriert sind, mit ähnlichen Methoden.

Avedon ist am besten bekannt für seine Porträts berühmter Persönlichkeiten und seine Porträts durchschnittlicher Amerikaner. Allein in der Musikwelt fotografierte er Dutzende von Top-Künstlern, von denen viele so berühmt sind, dass sie nur einen Namen benötigen: Dylan, Cher, Barbara, Janis, Björk, John, Paul, George und Ringo.

Auf der anderen Seite machte er sich auf den Weg, um normale Amerikaner mit der gleichen Schönheit und dem gleichen Drama zu fotografieren, die er mit Sternen verwendet hatte. Mein besonderer Favorit ist seine Serie "In The American West", in der er Drifter, Bauern, ländliche Kinder und mehr auf einem ikonischen weißen Hintergrund festhielt.


Mein Betreff: Elaina McCormick

Ich fand mein Thema auf meine übliche Weise. Ich habe in den sozialen Medien einen offenen Aufruf veröffentlicht, um zu sehen, wer für mich posieren wollte. Elaina McCormick antwortete. Sie ist Mitglied der lokalen (für mich) Band Shoot Out The Lights. Sie haben ein Country-Rock-Feeling. Elaina spielt Keyboard und macht Gesang.

aveCK_1sotl

Tagsüber finden Sie sie möglicherweise an der örtlichen Badin High School, wo sie die Badin Rocks unterrichtet! Band. Ein Musikprogramm, das auf Rockmusik basiert, anstatt auf der typischen Blaskapelle/klassischen Sachen.

Shoot Out The Lights hat ein Album bei iTunes und sie arbeiten angeblich an einem anderen.


Die Ausrüstung

Avedon verwendete während seiner Karriere zwei Hauptformate. Schon früh verwendete er eine Mittelformatkamera, die 6x6cm Negative erzeugte. Später begann er mit einer großformatigen 8x10 Deardorff-Kamera, die 8x10-Zoll-Negative erzeugte. Ich teile die verschiedenen auf und benutze eine 4x5 Großformatkamera. Meins ist eine Geschwindigkeitsgrafik.

aveCK_2camera

Hier ist die andere Ausrüstung, die ich vom Shooting mitgebracht habe:

  • Robustes Stativ für die schwere Kamera
  • Drei Lichtstative
  • Zwei Vivitar 285 Hotshoe-Blitze
  • One Impact 100w/s Monolicht
  • Ein silberner Regenschirm
  • Ein Hintergrundstand
  • Eine Rolle graues Papier mit einer Breite von 5 Fuß
  • Ein Belichtungsmesser
  • Eine DSLR für Testaufnahmen, da 4x5-Filme zu teuer sind, um sie zu verschwenden, weil ein Licht sechs Zoll zu hoch positioniert war.

Hintergrundständer und Hintergründe

Als Herausgeber von Phototuts + bin ich mit den meisten unserer Tutorials vertraut. Und in den vier Jahren, in denen wir hier waren, haben wir wohl noch nie über Hintergrundstände gesprochen. Ich habe vor, das jetzt zu beheben.

Hintergrundständer sind ziemlich einfache Ausrüstungsgegenstände. Wenn Sie eines kaufen, wird es mit drei Teilen geliefert. Sie erhalten zwei passende Ständer, die normalerweise genauso aussehen und sich genauso verhalten wie Lichtständer. Der dritte Teil ist ein Querträger, der an der Oberseite jedes Ständers befestigt wird und eine Stange bildet, an der Dinge wie eine Duschvorhangstange aufgehängt werden können

My attempt at an artsy photo of my backdrop and backdrop stand!
Mein Versuch, ein künstlerisches Foto von meiner Kulisse und meinem Hintergrund zu machen!

Hintergründe

Normalerweise verwenden Sie zwei Arten von Hintergründen mit einem Hintergrundständer. Der erste ist Stoff. Es scheint, als ob jedes Porträt von 1970 bis 1990 vor dem Stoffhintergrund aufgenommen wurde. Davon abgesehen können Sie Volltonfarben kaufen und die Muster, die jetzt hergestellt werden, sehen anders aus als in der Vergangenheit. Sie müssen nicht kitschig sein. Sie sind in verschiedenen Breiten erhältlich und kosten zwischen 30 US-Dollar für einen 6 Fuß breiten, billigen, soliden Hintergrund und mehreren hundert Dollar für aufwändigere Muster in größeren 12 Fuß breiten Abschnitten.

Die zweite Art von Hintergrund ist eine Papierrolle. Sie können diese eine große Auswahl an verschiedenen Farben erhalten. Meistens kommen sie in Volltonfarben und nicht in Mustern. Diese werden heruntergerollt und können sowohl als regulärer Hintergrund als auch als nahtloser Hintergrund verwendet werden. Sie rollen es einfach weiter ab, bis es auf dem Boden aufschlägt. Geben Sie Ihrem Motiv genug, um darauf zu stehen, und schon haben Sie es. Erwarten Sie etwa 40 US-Dollar für eine 5 Fuß breite Rolle.

Stoffhintergründe werden normalerweise verwendet, wenn der Hintergrund ein Muster oder eine Textur aufweisen soll. Die einzige bemerkenswerte Ausnahme ist schwarz. Mit Stoff ist es einfacher als mit Papier, einen festen schwarzen Hintergrund zu erzielen. Wenn Sie gut auf sie aufpassen, halten sie für immer. Sie kommen auch 12 Fuß breite Abschnitte, etwas, das mit einem Papierhintergrund so gut wie unbekannt ist.

Papierhintergründe eignen sich am besten, wenn der Hintergrund einfarbig sein soll oder wenn Sie einen einfachen Farbverlauf wünschen. Da Papierhintergründe im Gegensatz zu Stoffen von Natur aus flach sind, lassen sie sich leicht gleichmäßig beleuchten. Papierhintergründe sind wiederverwendbar. Wenn sie jedoch nahtlos verwendet werden, werden sie häufig beschädigt. Der beschädigte Teil wird dann abgeschnitten. Die Papierrolle ist viel länger als jede Menge, die Sie für einen Schuss benötigen. Selbst wenn Sie 10 Fuß abschneiden, haben Sie immer noch genug für das nächste Mal.

Jetzt wissen Sie alles, was Sie schon immer über Kulissenstände und Kulissen wissen wollten. Ich dachte, Avedons klassischer fester weißer und strukturierter grauer Hintergrund rechtfertigte eine Diskussion in dieser Angelegenheit.


Beleuchtung

Der kritischste Teil der Beleuchtung für dieses Porträt war der Hintergrund. Ich habe mich für einen hellgrauen Hintergrund entschieden, weil mir der weiße Hintergrund zu schwer fällt, um ihn sauber zu halten. Grau kann überbelichtet werden, sodass es weiß erscheint. Es verbirgt auch leichte Flecken und Flecken.

Ich habe meine beiden Vivitar 285 verwendet, um den Hintergrund zu beleuchten. Ich hatte sie auf beiden Seiten etwa 4 Fuß vom Rand entfernt. Sie waren in einem Winkel von 45 Grad auf den Hintergrund gerichtet. Dies diente dazu, ein direktes Abprallen zu minimieren. Ich wollte nicht, dass mein Motiv von hinten beleuchtet wird. Ich hatte sie auf halbe Kraft eingestellt.

aveCK_4lights

Mein drittes Licht war eine einfache Anordnung mit meinem Monolicht mit einem daran befestigten Regenschirm. Obwohl Avedon oft mit natürlichem Licht und Reflektoren arbeitete, dachte ich, dass der Regenschirm klassischer aussehen würde als die Softbox.

Ich ließ mein Licht links vom Model aus, weil ihre Frisur einen Teil der rechten Seite ihres Gesichts bedeckte. Bei einigen Aufnahmen zeigte das Licht auf 45 Grad, aber bei einigen Aufnahmen verwendeten wir auch einen Hut. Für diese habe ich das Licht auf etwa 20 Grad gesenkt. Ich hatte dieses Licht auf 1/4 Leistung eingestellt.


Die Kameraeinstellungen

Die Verwendung einer 4x5-Kamera ist nicht einfach. Es gibt viele Schritte, und das Überspringen kann bedeuten, dass ein völlig leeres Negativ erstellt wird. Ich werde später die genauen Schritte durchgehen, aber wenn Sie von einem Vollbild-DSLR-Hintergrund kommen, müssen Sie einige Überlegungen anstellen, bevor Sie mit einer Großformatkamera in eine Fotosession eintauchen. Zuerst müssen Sie über das Objektivieren nachdenken.

Die Linse

Die Gleichung, um herauszufinden, welches Objektiv verwendet werden soll, ist schwieriger als Sie vielleicht denken. Brennweiten werden verrückt, wenn Sie das Format wechseln. Beispielsweise ist ein 90-mm-Objektiv ein kurzes Teleobjektiv, wenn mit Vollbildkameras gearbeitet wird. Bei einem 4x5-Objektiv ist ein 90-mm-Objektiv jedoch ein Weitwinkel. Dies kommt nicht einmal in die Welt von 8x10.

Berichten zufolge verwendete Avedon für viele seiner Porträts ein 360-mm-Objektiv. In Bezug auf 4x5 entspricht dies einem 180-mm-Objektiv. Im Vollbild entspricht dies einem 52-mm-Objektiv. Ich habe jedoch kein 180-mm-Objektiv. Ich hatte die Wahl zwischen 127 mm und 210 mm, ungefähr 35 mm und 60 mm in Bezug auf den Vollrahmen.

aveCK_5lens

Ich habe mich für das 60-mm-Objektiv entschieden, weil es sich immerhin um ein Porträt handelt. Ich könnte genauso gut das traditionelle kurze Teleobjektiv dafür verwenden. Mein zweiter Grund für die Wahl des längeren Objektivs ist, dass ich wollte, dass mein relativ schmaler, 5 Fuß breiter Hintergrund den Rahmen ausfüllt. Durch das längere Objektiv konnte ich mehr Abstand zwischen Hintergrund und Kamera schaffen.

Öffnung

Die Blende war meine größte Herausforderung. Avedon verwendete normalerweise sehr enge Blenden, um die größte Schärfentiefe aus seinen Bildern herauszuholen. Beachten Sie, dass die Schärfentiefe von der Sensor- oder Filmgröße abhängt. Wenn alle anderen Elemente gleich sind, bedeutet ein größerer Sensor eine geringere Schärfentiefe.

Ich habe eine Blende von f/8 gewählt. Dies ist viel zu offen, um mein gesamtes Motiv scharf zu stellen, aber es war das Beste, was ich konnte, angesichts der Lichtleistung meiner Blitze. Ich hätte noch einen Zwischenstopp einlegen können, aber ich wollte mir keine Sorgen über die Recyclingzeiten mit meinen Blitzgeräten machen. Dies war eine dumme Sorge, da es lange dauert, alle Operationen an einem 4x5 zwischen den Schüssen durchzuführen.

Meine Schärfentiefe bei meinem Arbeitsabstand betrug nur 4 Zoll akzeptablen Fokus. Dies ist die gleiche Schärfentiefe, die Sie mit einer Vollbild-DSLR bei f/2 unter den gleichen Bedingungen erhalten würden.

Dies war nicht unbedingt ein Fehler. Wie Sie sehen werden, sahen die Bilder gut aus, aber ein anspruchsvolles Auge wird feststellen, dass die Technik nicht mit Avedons übereinstimmt.

ISO und Verschlusszeit

Meine ISO wurde durch den Film bestimmt, den ich mitgebracht habe. Ich habe Ilford Delta 100 verwendet, einen ISO 100-Film. Ich mache einen 11x14-Druck, also wollte ich feine Körnung für gute Details.

Die von mir gewählte Verschlusszeit betrug 1/125. Dies wurde eher willkürlich gewählt. Mit den Blattverschlüssen bei großformatigen Objektiven können Sie bei jeder Verschlusszeit synchronisieren. Es gibt keine Sorge, dass es zu schnell ist. Ich habe gerade eine Geschwindigkeit gewählt, die schnell genug ist, um das Umgebungslicht im Raum auszuschalten.


Ich hatte sechs Schüsse

Im Gegensatz zu 35-mm-Filmen oder Mittelformatfilmen steht jeder 4x5-Frame im Wesentlichen für sich. Auf 35-mm-Filmen haben Sie 24 oder 36 Bilder. Wenn Sie schießen wollen, können Sie auch eine ganze Rolle verwenden. Beim Mittelformat haben Sie normalerweise 12 Bilder pro Rolle.

aveCK_6filmholders

Großformatkameras verwenden Filmhalter. Sie sind doppelseitig (jedes enthält zwei Filmblätter). Selbst der billigste Film kostet über 1 US-Dollar pro Blatt. Wenn Sie während der Aufnahme blinken, ist das ein verschwendeter Dollar.

Für dieses Shooting habe ich drei Halter mitgebracht, das sind sechs Shots. Es lässt Sie wirklich darüber nachdenken, was Sie wollen und wie Sie es bekommen.


Der Schuss

Der Dreh verlief sehr reibungslos. Anstatt eine Reihe von Aufnahmen zu machen und dann die Pose oder das Outfit zu ändern, machte ich eine Aufnahme. Die ersten beiden waren definitiv Aufwärmübungen: Sie in einem schwarzen Hemd, das war's.

Dann probierten wir eine Sonnenbrille und einen Schal im Haar. Als nächstes kam ein Schuss mit Hut und Lächeln. Schließlich haben wir zwei Bilder von ihr fertiggestellt, die ihre Tastatur halten.

Some extremely rough proofs of all the images. These are photos of the negatives taken on my light table and then inverted in Photoshop.
Einige extrem grobe Beweise aller Bilder. Dies sind Fotos der Negative, die auf meinem Leuchttisch aufgenommen und dann in Photoshop invertiert wurden.

Ich ging langsam. Ich habe genau auf die Details geachtet. Ich ließ sie mehrere subtil unterschiedliche Posen ausprobieren, bevor ich jede Aufnahme machte. Dann ließ ich sie einfach die Pose halten, während ich mit meinem Finger auf den Knopf wartete. Ich wartete, bis es richtig aussah, und feuerte dann den Schuss ohne Vorwarnung ab. Ich habe festgestellt, dass das Herunterzählen zum Blinken anregt.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung des 4x5

Ich erwähnte, dass das Schießen mit einem 4x5 viel Konzentration erfordert. Hier sind die Schritte, die zum Schießen erforderlich sind.

  • Stellen Sie die Kamera auf dem Stativ auf
  • Den Verschluss spannen
  • Öffnen Sie den Verschluss mit dem Betrachtungsknopf, um ihn zu verriegeln
  • Verfassen Sie die Aufnahme
  • Verwenden Sie eine Lupe, um sich kritisch auf das Mattglas zu konzentrieren
  • Schließen Sie den Verschluss (sehr wichtig)
  • Den Verschluss spannen
  • Legen Sie einen Filmhalter ein, ohne die Kamera zu beschädigen
  • Entfernen Sie den Darkslide
  • Mach das Bild
  • Ersetzen Sie den Darkslide
  • Entfernen Sie den Filmhalter

Nachdem Sie es viele Male getan haben, wird es zur zweiten Natur. Ich habe nicht genug Zeit dafür und über 100 Bilder auf 4x5 aufgenommen.


Den Film entwickeln

Es gibt viele Möglichkeiten, Filme zu entwickeln. Sie können eine Vielzahl von Chemikalien verwenden, so dass ganze Schritte hinzugefügt oder eliminiert werden können. Ich werde keine Zeit damit verschwenden, meinen chemischen Prozess zu beschreiben, außer zu sagen, dass er sehr einfach ist.

Was ich erwähnen möchte, ist, dass Blattfolie eine andere Ausrüstung als Rollfolie benötigte. Der Rollfilm wird typischerweise auf Rollen aufgewickelt und in zu entwickelnde Tanks gegeben. Der zugänglichste und einfachste Weg, Blattfolien zu entwickeln, besteht jedoch darin, sie in Schalen zu machen, ähnlich wie bei Fotopapier.

Das Hauptproblem besteht darin, dass die Entwicklung des Tabletts in völliger Dunkelheit erfolgen muss. Ich stelle meine Reihe von Tabletts in meiner Dunkelkammer auf und behandle den Film direkt mit meinen Händen. Dies ist der grundlegendste Weg, um den Film zu entwickeln.

I work right-to-left. From the right: water, developer, water, fixer, I leave the room to wash, then the final tray is for Photo-Flo.
Ich arbeite von rechts nach links. Von rechts: Wasser, Entwickler, Wasser, Fixierer, ich verlasse den Raum zum Waschen, dann ist das letzte Tablett für Photo-Flo.

Es ist relativ einfach, ein oder zwei Blätter gleichzeitig auf diese Weise zu erstellen. Sechs, habe ich entschieden, sind zu viele. Sie müssen den Film ständig in den Chemikalien mischen. Dies bedeutet, dass Blätter häufig den Boden des Fachs berühren und Kratzer bekommen. Die Fiktion zwischen den Blättern kann auch die Emulsion schädigen.

Ich hatte keine größeren Kratzer, aber hier und da ein paar Punkte. Dies ist besonders auf weißem Hintergrund ärgerlich.

Abgesehen von diesem kleinen Problem ist der Entwicklungsprozess ziemlich einfach.


Drucktests

Nachdem ich mir die Negative angesehen hatte, entschied ich mich für eines zum Drucken. Ich mochte den Augenkontakt, der Fokus war tot, der Ausdruck war gut und ich mochte die allgemeine Zusammensetzung. Besonders gut gefällt mir die Kopfplatzierung, die der Drittelregel gut entsprach.

Die beiden Hauptelemente, die Sie beim Schwarzweißdruck steuern, sind die Helligkeit und der Kontrast. Die Helligkeit wird durch die Zeitdauer gesteuert, in der Sie das Papier dem Licht des Bildes aussetzen. Je mehr Zeit, desto dunkler wird das Bild. Der Kontrast wird normalerweise mit Papier mit variablem Kontrast und farbigen Kontrastfiltern gesteuert.

Teststreifen Eins

Meine Filter laufen von 1 bis 5 in Schritten von einem halben Schritt. Ich wusste, dass der Film, den ich verwendete, normalerweise wie ein 3 oder 3,5 Filter war. Ich befürchtete jedoch, dass der Hintergrund möglicherweise nicht vollständig weiß bleibt, und sprang zu einem 4.5-Filter.

aveCK_testscan1

Das ist natürlich zu kontrastreich. Beachten Sie den abgestuften Schritt, der die unterschiedlichen Zeiten zeigt, zu denen ich jeden Abschnitt dem Licht ausgesetzt habe. Die Oberseite hat die meiste Belichtung.

Teststreifen Zwei

Ich habe einen weiteren Teststreifen mit einem 3,5-Filter durchgeführt. Beachten Sie meine Zeitmarken an der Seite, 30 Sekunden unten bis 70 Sekunden oben. Normalerweise markiere ich solche Drucke nicht, aber es hilft, den Punkt zu demonstrieren.

aveCK_testscan2

Beachten Sie, dass die Belichtungszeiten in der Dunkelkammer genau wie die Verschlusszeiten funktionieren. Denken Sie daran, die Zeit zu verdoppeln oder zu halbieren. Der Wechsel von 10 Sekunden auf 20 Sekunden ist eine Station. Das Bewegen von 110 Sekunden auf 120 Sekunden ist ungefähr ein Zehntel des Stopps.

Verwenden Sie große Zeitsprünge, um sich auf Ihren Zielbereich zu konzentrieren, und führen Sie dann einen Teststreifen durch, der ein bis zwei Stopps abdeckt, um die Feinabstimmung vorzunehmen.

Ich entschied mich für eine Belichtung von 70 Sekunden.

Testdruck Eins

Dies ist ein kleiner Teil des Drucks bei einer geraden Belichtung von 70 Sekunden. Mir ist aufgefallen, dass mehrere Bereiche ausgewichen und verbrannt werden müssen. Am wichtigsten war, dass die Schulter, die sich in den Hintergrund einfügte, einen großen Brand brauchte. Der andere Bereich der Besorgnis war unter ihren Augen. Ich wollte dem Schatten etwas ausweichen.

aveCK_testscan3

Testdruck Zwei

Das Ausweichen wäre ziemlich einfach. Ich wusste, dass ich zu der Zeit eine Vermutung anstellen und in Ordnung sein konnte. Das Ausweichen war kritischer. Also machte ich nach 100 Sekunden einen weiteren Testdruck, um mir zu zeigen, was ein 30-Sekunden-Ausweichen bewirken würde.

aveCK_testscan4

Der Bereich um die Schulter sieht viel besser aus, ist aber tatsächlich etwas zu dunkel. Ich wollte nur die Form der Schulter vervollständigen, nicht jede Menge Details einbringen. Ich entschied mich für eine 20-Sekunden-Verbrennung anstelle einer 30-Sekunden-Verbrennung.


Umgang mit Fehlern

Durch meine Tests hatte ich einige Mängel festgestellt. In meinem Fall zeigten sich schwarze Flecken auf meinem weißen Hintergrund. In diesem Fall würde Staub dies nicht verursachen. Es wurde durch "Chips" in der Emulsion verursacht. In der Dunkelkammer wird Licht schwarz. Weiße Bereiche der Fotos werden durch dunkle Bereiche auf dem Negativ dargestellt, die das Licht blockieren.

You can see the small black spec in the upper right portion of the this image.
Sie können die kleine schwarze Spezifikation oben rechts in diesem Bild sehen.

Ich kenne keinen einfachen Weg, um diese Stellen zu reparieren. Meine Lösung bestand darin, kleine schwarze Pappreste darüber zu legen, wo ich dachte, dass sie im Druck erscheinen würden. Dies würde ihnen effektiv ausweichen. Es war ein großer Schmerz im Hintern und relativ erfolglos. Ich habe hier und da noch ein paar Stellen, aber ich habe einige beseitigt.


Der endgültige Druck

Hier ist der endgültige Druck. Die Kanten sind nicht perfekt und es gibt immer noch einige kleine schwarze Punkte. Ich verbrannte 20 Sekunden an der rechten Schulter und ungefähr 15 Sekunden unter dem Auge.

aveCK_zfinalimage

Ich hoffe, dies gibt Ihnen einen Einblick in die Welt von Richard Avedons Werken und der Filmfotografie. Es ist so viel technischer als die digitale Fotografie. Es gibt einfach so viele Dinge, die schief gehen können, Dinge, von denen Sie nicht einmal wissen, dass sie schief gelaufen sind, bis Sie wieder zu Hause sind!

Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, melden Sie sich bitte in den Kommentaren unten!

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.