Advertisement
  1. Photo & Video
  2. Film
Photography

Wie kann man den Filmlook mit Ihren Filmen kostenlos erstellen

by
Difficulty:IntermediateLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Katharina Nevolina (you can also view the original English article)

Der Filmlook  wird oft mit einem kontrastreicheren Bild mit unterschiedlichen Farbtönen (ich bezeichne sie oft als verbrannt) sowie mit auffälliger Filmkörnung in Verbindung gebracht.  Es ist etwas schlagkräftiger als direktes digitales Video, das direkt aus der Kamera zu steril ist und für die Zuschauer angenehm ist. Filmemuliertes Video fühlt sich normalerweise natürlicher und organischer an.

Einen Film im Postproduktions-Aussehen zu erstellen, ist nicht schwer. Während Sie Ihr Alter perfektionieren können, um Ihren Look zu perfektionieren, sind die Grundlagen für jeden machbar und dauern nicht länger als ein paar Minuten.  In diesem Lernprogramm erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Material einen klassischen Filmlook mit kostenlosen Ressourcen erstellen.

Was Sie brauchen

In diesem Lernprogramm werden After Effects oder Premiere Pro verwendet. Die von uns verwendeten Assets funktionieren jedoch auch mit DaVinci Resolve und möglicherweise anderen NLEs.  Um an dieser Lektion teilnehmen zu können, müssen Sie die LUTs der Free Print Film Emulation von Juan Melaras Website (oder hier in der Seitenleiste) herunterladen. Sie müssen außerdem ein kostenloses Filmkornpaket von VisionColor herunterladen.

Wenn Ihr Filmmaterial nicht in einem Protokoll- oder Cinestyle-Profil aufgenommen wurde, müssen Sie auch Juans Video2Log-LUT herunterladen, um das Filmmaterial auf einfache Weise in ein Protokollprofil zu konvertieren, bevor Sie die Druckfilm-LUTs anwenden.

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit LUTs haben und eine Grundierung benötigen, machen Sie sich keine Sorgen, wir bieten Ihnen alles: Schauen Sie sich unsere Einführung in die Farbnachschlagetabellen und unsere Einführung in die Filmemulation an.

Der kreative Filmlook

Es ist wichtig zu wissen, dass wir mit diesem Tutorial mehr auf einen kreativen Filmlook abzielen als auf eine perfekte Filmemulation. Wir werden mit Druckfilm-emulierten LUTs wie dem Kodak 2383 arbeiten, aber aufgrund unterschiedlicher Kameraprofile und -einstellungen sowie zusätzlicher Änderungen, die wir an dem Bild vornehmen, gibt es keine Garantie dafür, dass Ihr Material eine perfekte Darstellung darstellt Wie es aussehen würde, wenn es auf Kodak 2383-Film gedruckt würde

Wie kann man den Filmlook erstellen 

Wir beginnen mit dem After Effects-Arbeitsablauf in dem folgenden Video. Der Premiere Pro-Arbeitsablauf wird um 13:15 Uhr abgedeckt.

1. Erstellen Sie die Referenzebene für die Protokoll-LUT

Dadurch wird Ihr Filmmaterial von einem Standard- oder Neutral-Profil in ein flaches Protokollprofil umgewandelt.

After Effects

Nehmen Sie zuerst Ihr Filmmaterial und fügen Sie es einer neuen Komposition hinzu.

Erstellen Sie anschließend eine Einstellungsebene (Ebene > Neu > Einstellungsebene (Layer > New > Adjustment Layer)), und nennen Sie sie Protokoll. Wählen Sie Ihre Einstellungsebene aus und gehen Sie zu Effekt > Dienstprogramm > Farb-LUT anwenden (Effect > Utility > Apply Color LUT).  Das öffnet ein Suchfenster. Suchen Sie die zuvor heruntergeladene Video2Log-LUT, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Öffnen.

Premiere Pro

Legen Sie Ihr Material auf die Timeline. Gehen Sie zur Projekte-Palette, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Neu > Einstellungsebene (New > Adjustment Layer). Benennen Sie das Ebene-Protokoll um und ziehen Sie es auf die Timeline über Ihrem Filmmaterial.  Suchen Sie Lumitri Color in der Effektpalette und ziehen Sie sie auf die entsprechende Einstellungsebene. Gehen Sie zu Effekteinstellungen für die Einstellungsebene, und suchen Sie unter den Optionen für Lumitri-Farbe die Registerkarte Grundkorrektur.  Wählen Sie unter Eingabe-LUT die Option Durchsuchen aus, und ein Suchfenster wird geöffnet. Suchen Sie die zuvor heruntergeladene Video2Log-LUT, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Öffnen.

2. Wenden Sie die Druckfilm-LUT an

After Effects

Erstellen Sie eine weitere Einstellungsebene (Ebene > Neu > Einstellungsebene (Layer > New > Adjustment Layer)), und nennen Sie sie LUT. Stellen Sie sicher, dass es über allem anderen steht.  Wählen Sie Ihre Einstellungsebene aus und gehen Sie zu Effekt > Dienstprogramm > Farb-LUT anwenden. Das öffnet ein Suchfenster. Suchen Sie nach der zuvor heruntergeladenen Kodak2383-LUT, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Öffnen.

Premiere Pro

Gehen Sie zur Projekte-Palette, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Neu > Einstellungsebene. Benennen Sie die Ebene-LUT um und ziehen Sie sie auf die Timeline über Ihrem Footage und Ihrer Protokolleinstellungsebene.  Suchen Sie Lumitri Color in der Effektpalette und ziehen Sie sie auf die entsprechende Einstellungsebene. Gehen Sie zu Effekteinstellungen für die Einstellungsebene, und suchen Sie unter den Optionen für Lumitri-Farbe die Registerkarte Grundkorrektur.  Wählen Sie unter Eingabe-LUT die Option Durchsuchen aus. Anschließend wird ein Suchfenster geöffnet. Suchen Sie nach der zuvor heruntergeladenen Kodak2383-LUT, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Öffnen.

3. Tragen Sie das Filmkorn auf

After Effects

Importieren Sie die zuvor heruntergeladenen VisionColor Film Grain-Clips, ziehen Sie sie in Ihre Komposition und platzieren Sie sie oben über allen anderen Ebenen.  Ändern Sie als Nächstes den Mischmodus für den Clip in Überlagerung. Sie können die Opazität des Grain-Clips anpassen, um die Filmstärke Ihres Filmmaterials nach oben oder unten zu ändern.

Premiere Pro

Importieren Sie die zuvor heruntergeladenen VisionColor Film Grain-Clips, ziehen Sie sie in Ihre Timeline und platzieren Sie sie oben über allen anderen Ebenen.  Gehen Sie als Nächstes zu den Effekteinstellungen für den Gain-Clip und ändern Sie den Mischmodus für den Clip in Overlay auf der Registerkarte Opazität. Sie können die Opazität des Grain-Clips anpassen, um die Filmstärke Ihres Filmmaterials nach oben oder unten zu ändern.

Und wir sind fertig!

Und das ist es! Sie können das Aussehen nach Ihrem Geschmack verfeinern, indem Sie die Opazität in den Protokoll- oder LUT-Einstellungsebenen ändern. Überbelichtungsprobleme in Ihrem Filmmaterial können Sie auch zurückwählen, indem Sie einen Ebeneneffekt anwenden und die Weißausgabe verringern.

Links Erwähnung in diesem Tutorial

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.