Unlimited After Effects and Premiere Pro templates, stock video, royalty free music tracks & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Photo & Video
  2. Lighting
Photography

Schritt für Schritt: Erstellen eines Uhrenfotos in Magazinqualität

by
Difficulty:IntermediateLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Wenn es um Produktfotografie geht, gibt es mehr Tipps und Tricks, als eine Person jemals in ihrer gesamten Karriere lernen könnte. In diesem Tutorial zeige ich Ihnen ein paar von denen, die ich auf dem Weg gelernt habe, und dabei nur ein Minimum an Ausrüstung und Materialien verwenden.


Fertig machen

Da ich glaube, dass es bereits viel zu viele Tutorials für die Beleuchtung Ihrer Szene mit Home Depot Lights im gesamten Web gibt, werde ich mich an die Verwendung von Stroboskopen halten. Ja, dies könnte wahrscheinlich mit billigen Home Depot-Leuchten durchgeführt werden. In diesem Tutorial ziele ich auf den Anfänger, der gerade seine ersten Blitze gekauft hat. In diesem Tutorial werden Sie jedoch kein teures Equipment finden. Ich werde relativ preiswerte Ausrüstung verwenden. Einige der oben aufgeführten Ausrüstungsgegenstände sind optional (ich werde diese Elemente während des gesamten Lernprogramms notieren).

Klicken Sie auf das Bild, um eine höhere Auflösung zu erhalten.

Unser Thema werden drei Uhren sein. Warum? Weil Schmuck generell ein bisschen schwierig zu schießen ist; Die funkelnden Juwelen und glänzenden Metalle reflektieren und prallen das Licht überall ab. Außerdem haben die meisten Leute Uhren oder Schmuck, so dass Sie zu Hause mitmachen können.


Imitation Inspiration ist die aufrichtigste Form der Schmeichelei

Meine erste Empfehlung ist, ein Mode- oder Bekleidungsmagazin (oder eine Website) zu öffnen und sich ein "inspirierendes Foto" zu suchen. Es ist absolut nichts Falsches daran, sich von anderen, erfolgreichen Anzeigen inspirieren zu lassen, insbesondere beim Lernen. Ein großartiges Foto erfolgreich zu imitieren ist viel schwieriger als Sie vielleicht denken, aber es bringt Ihnen eine Menge bei. Ich persönlich bevorzuge Inspiration aus gedruckten Magazinen, da ich die Seiten herausreißen und sie in meinem Arbeitsbereich festhalten kann, um mich an den Look zu erinnern, den ich während des Drehs habe.


Umwelt ist alles

Für diese besondere Einstellung wollte ich eine moderne, dunkle Holzmaserung. Ich erinnerte mich,dass ich ungefähr eine Woche vor Drehbeginn in Ikea günstige kleine Tische gesehen hatte, also beschloss ich, eine Reise nach Ikea zu unternehmen, um zu sehen, was ich finden konnte. Sicher, ich fand die Tische wieder und dachte, sie wären perfekt für diese Aufgabe.

Zwei Stunden später (Wie jemand in einem zeitgemäßen Zustand aus Ikea herauskommt, weiß ich nie!) Und ich hatte zwei Tische. Sie denken vielleicht an sich selbst; "Sie haben Tische für ein Foto-Tutorial gekauft ?!" Bestimmt! Sie waren nur jeweils 19 $; Das ist viel günstiger als jede andere Kulisse, die ich je gekauft habe. Und ich bin immer auf der Suche nach Gegenständen, die verwendet werden könnten, um eine gute Umgebung für ein Produkt-Shooting zu schaffen, und ich bin mir sicher, dass diese wieder verwendet werden.


Beleuchtung ist alles

Sie haben es wahrscheinlich schon tausendmal gehört, aber Beleuchtung ist wirklich alles; egal was du schießt Eine meiner liebsten Möglichkeiten, mit Licht zu spielen, ist das Schneiden von Formen in die Plakatwand und das Auslösen eines Blitzes, um zu sehen, welche Muster ich bekommen kann. Für dieses spezielle Setup wusste ich, dass ich in einem relativ kleinen Raum arbeiten würde, und ich wollte lange Schatten erzeugen und das Licht ein wenig streuen; was auf dunklem Holz sehr schön aussieht. Ich schneide einfach kleine Quadrate in einer geraden Linie aus der Plakatwand.

Um es auszuprobieren, habe ich den fotogenen Blitz mit bloßer Wölbung durch die Rückseite der quadratischen Lcher geschossen. Ich habe sowohl mit dem Winkel des Blitzgeräts als auch mit der Plakatwand gespielt, bis ich mit den Licht- und Schattenbereichen zufrieden war, die damit erzeugt wurden. Es ist sehr wichtig, jedes Licht separat zu testen, ohne dass der andere Blitz ausgelöst wird. Dies war ein Schritt, von dem ich wünschte, ich hätte es früh gelernt, anstatt alles auf einmal anzuzünden und von dort aus etwas zu ändern. Es ist weitaus einfacher, jedes Licht einzeln zu messen und einzustellen, bevor Sie eine letzte Ablesung vornehmen, wenn Sie alles vorhanden haben.

Als nächstes war mein Schlüssellicht, das ich auf Kamera richtig eingestellt habe. Ich habe die B1600 mit einem Beauty Dish und einem Gitter verwendet, aber die B1600 ist ein absoluter Overkill, Sie könnten leicht mit einem weniger starken Stroboskop davonkommen. Betrachten Sie das Raster wie einen Scheinwerfer, lenken Sie das Licht auf das Motiv und verhindern Sie, dass das Licht herausfällt. Das ist eigentlich nicht der Grund, warum ich es für dieses bestimmte Shooting verwendet habe. Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht denken, ist ein Raster kein hartes Licht, obwohl es fokussierter ist. Ein Gitter erzeugt tatsächlich schönes, diffuses Licht, das einer Softbox sehr ähnlich ist. Ich habe schon immer gern Gitter für alle Arten von Trieben verwendet, weil sie einfacher einzurichten und abzubauen sind als eine Softbox. Sie schnappen einfach das Gitter am Strobe- oder Beauty-Gericht an. Im Gegensatz zu einer Softbox gibt es keine Rahmen oder Materialien zum Zusammenbauen.

Die Einrichtung

Zwei Blitze; eine, die durch die Plakatwand geschossen wird, und eine rechts von der Kamera als Schlüssellicht. Ich habe ein Gobo verwendet (z. B. ein Blatt Plakattafel oder etwas, das das Motiv nicht durch Licht beeinflussen kann), um etwas Licht aus dem Schlüssellicht zu blockieren, um der Szene mehr Schattenbereich hinzuzufügen. Meine Kamera befand sich tatsächlich direkt über den Uhren und schoss direkt auf sie. Mein Stativ hat eine horizontale Position, die es Ihnen ermöglicht, parallel zum Boden zu schießen.

Wie Sie sehen können, schneide ich quadratische Löcher in die Plakatwand, damit der hintere Blitz durchschossen kann. Einfach und dennoch effektiv, um unebene, aber direkte Licht- und Schattenbereiche auf die Hauptmotive zu erzeugen.

Hier teste ich die Form und Richtung des Lichts, das durch die Plakatwand fällt.

Um die Blitze zu betreiben, habe ich eine Vagabond II-Einheit verwendet. Da es sich jedoch nicht um einen Drehort handelt, ist ein Netzteil komplett optional. Nebenbei bemerkt, Power-Units sind im Allgemeinen sehr schwer, sodass sie sich hervorragend als stabilisierendes Gewicht eignen, wenn Sie sie an Ihren Lichtstativ anschnallen. Sie können auch das Schlüssellicht mit Beauty Dish und Gitter in diesem Foto deutlich sehen.

Um die Uhren in einer einheitlichen Form zu halten, verwendete ich Draht, der aus Aufhängern geschnitten wurde. Normalerweise verwende ich dünne Metal-Bands, aber ich konnte sie nirgendwo finden und musste improvisieren.

Die kabellosen RadioPoppers sind eine weitere Option. Wenn Sie drahtlos laufen möchten, um Ihre Blitze zu betreiben, kann ich dieses Produkt nicht genug empfehlen. Ja, ich besitze PocketWizards und benutze sie seit einem Jahrzehnt, aber vor kurzem habe ich in ein neues mobiles Beleuchtungsset investiert und nachdem ich viele Kritiken gelesen hatte, entschied ich mich für die RadioPoppers aufgrund ihres Preises und ihrer Leistung. Die Komponenten, die Sie in diesem Lernprogramm sehen, sind alle Teil meines neuen mobilen Kits, und die RadioPoppers haben absolut fehlerfrei funktioniert.

Show Time

Mein Ziel für dieses Shooting war irgendwo zwischen F11 und F16. Ich wollte viel Tiefenschärfe, um sowohl die Uhren als auch das Korn des Tisches einzufangen. Wenn Sie einen Belichtungsmesser besitzen, können Sie Ihre Belichtung etwas schneller einstellen. Wenn Sie keinen Belichtungsmesser besitzen, können Sie jeden Blitz einfach testen, sich das Histogramm Ihrer Kamera ansehen, um die korrekte Belichtung zu überprüfen, und dies wiederholen, bis Sie zufrieden sind.

Mit einem Belichtungsmesser stellen Sie die gewünschte Blende und den gewünschten ISO-Wert ein und passen die Beleuchtung an, bis diese Werte erreicht sind. Ich entschied mich für f13 @ 100ISO und 1/50. Die Verschlusszeit war weniger wichtig, da ich mich auf einem Stativ befand und einen Fernauslöser verwendete, der die Möglichkeit von Vibrationen beseitigte, die den Auslöser der Kamera selbst nicht niederdrückten. Wenn Sie nicht über eine Fernbedienung verfügen, setzen Sie die Kamera einfach in den Timer-Modus, um zu verhindern, dass die Aufnahme durch Vibrationen beeinträchtigt wird.

Ich habe irgendwo zwischen 50 und 60 Aufnahmen gemacht. Ich habe alles eingestellt, von den Uhren über die Tasten- und Hintergrundbeleuchtung bis hin zu Plakatwand und Gobo, bis ich mit dem Schuss zufrieden war. Dieses Zeug ist fast immer ein Versuch und Irrtum, bis Sie etwas finden, das so funktioniert, wie Sie es möchten.

Nichts ist jemals perfekt

Wenn Sie Produkte so lange wie ich geschossen haben, erfahren Sie schnell eine einfache Wahrheit: Produkte sind selten perfekt. Damit meine ich, dass Produkte, egal wie neu oder frisch sie sind, fast immer Mängel oder kleine "Pannen" aufweisen, die auf einem Foto auftauchen. Wenn Sie mit kleinen Gegenständen wie Schmuck arbeiten, ist dies ein noch größeres Problem, da das Produkt auf dem Bildschirm viel größer angezeigt wird, als wenn Sie es in der Hand sahen. Wenn Sie kleine Produkte mit einer Lupe aus der Nähe betrachten, werden alle Arten von Fehlern auftauchen.

Beginnen wir mit dem Anzeigen des Originalfotos, wobei die Aperture-Anpassungen angewendet werden. Die wichtigste Änderung, die ich in Aperture vorgenommen habe, bestand darin, das Foto ein wenig zu sättigen. Dies war eine rein persönliche Entscheidung für mich, ich dachte, die Uhren verschmolzen nach einer leichten Entsättigung etwas besser.


Klicken Sie auf das Foto für eine größere Version, um zu sehen, wie "schmutzig" dieses Ding war; und dies war nach der reinigung alles so viel wie möglich mit einem lappen und einem spritzreiniger!

Das Bild oben zeigt meine Aperture-Einstellungen. Sie sollten diese Einstellungen in Lightroom, Camera RAW oder einer anderen von Ihnen verwendeten Software finden können.

Offensichtlich brauchte es einige Arbeit. Mein allererster Schritt war die Bereinigung von Fotos. Grundsätzlich habe ich eine Kombination aus dem Fleckenheilpinsel und dem Klonwerkzeug verwendet, um Flecken, Staub und andere kleine Unvollkommenheiten zu beseitigen. Auch hier handelt es sich nicht um ein Tutorial zur Verwendung von Photoshop. Ich gehe also davon aus, dass Sie sich damit auskennen. Wenn nicht, würde ich empfehlen, zu Psdtuts + überzugehen, da sie einige hervorragende Anleitungen zur Verwendung dieser Tools haben.


Wenn Sie auf die große Version klicken, können Sie deutlich sehen, dass allein die Spot-Bereinigung eine große Verbesserung darstellt.

Als nächstes wurden Probleme mit den Produkten selbst behoben. Beispielsweise werden Sie auf der schwarzen Uhr feststellen, dass Teile des Bildschirms die angezeigte Anzahl nicht anzeigen. Um dies zu korrigieren, kopierte ich einfach einen Abschnitt aus einer der gut angezeigten Zahlen, drehte ihn, bis er richtig ausgerichtet war, und bearbeitete ihn dann manuell mit einer Kombination aus dem Klon-Werkzeug und den Pinseln in Photoshop, um sie einfach aussehen zu lassen Recht. Ich korrigierte auch funky Reflections, die manchmal im Post schneller zu erledigen sind, anstatt zu versuchen, sie beim Shooting selbst zu verhindern, und andere kleine Probleme hier und dort mit den Zifferblättern behoben. Ich hätte viel weiter gehen können, aber es ging wieder darum, das Produkt in einen vorzeigbaren Zustand zu bringen.


Klicken Sie auf das Foto für eine größere Version.

Einen Schritt zurückgehen

Am Ende hat es mir gefallen, die Uhren etwas entsättigt zu haben, aber ich wollte der gefälschten Holzmaserung etwas Farbe verleihen. Ich fügte eine Farbton / Sättigungs-Einstellungsebene hinzu und erstellte dann mit dem Stiftwerkzeug Pfade um die Uhren herum, sodass ich sie aus der Farbton / Sättigungs-Einstellungsebene ausblenden konnte. Durch die Erhöhung der Sättigung konnte ich der Holzmaserung noch mehr Rottöne hinzufügen.


Klicken Sie erneut auf das Bild, um eine vollständige Auflösung des Endergebnisses zu erhalten. Ich finde es gut, wenn die Farben des Holzes so gesättigt sind.

Das ist eine Verpackung

Ich hoffe, ich konnte eine Art Boilerplate für den Einstieg in das Schießen von Produkten anbieten. Ich denke, die wichtigsten Teile dieser Lektion sind:

  • Finden Sie Inspiration von Anzeigen, die Sie bewundern.
  • Konzentrieren Sie sich nicht nur auf das Produkt, die Umgebung, die Sie für Ihr Produkt erstellen, ist genauso wichtig wie das Produkt selbst. Ich bin ein großer Fan davon, exotische Materialien, Leder, Hölzer und synthetischeMaterialien zu finden, um einzigartige Kulissen für meine Produkte zu schaffen.
  • Beleuchtung ist alles. Ja, ich sage es noch einmal. Scheuen Sie sich nicht, einen guten Teil Ihres Tages damit zu verbringen, mit Licht zu spielen. Dies ist die Grundlage für die Definition vonFarbe, Klarheit und Gesamterscheinung Ihres Produkts. Licht ist wirklich König in der Fotografie, lernen Sie es kennen!
  • Objekte, die persönlich gut aussehen, sehen auf einem Foto selten gleich aus. Seien Sie darauf vorbereitet, viel Zeit damit zu verbringen, diese Unvollkommenheiten während des Drehs oder in einem Grafik-Design-Programm zu beheben. Es gibt kein makelloses Produkt ... zumindest habe ich noch nie eines gesehen!

Zum Schluss noch viel Spaß damit! Solange ich das mache, freue ich mich immer noch darauf, herauszufinden, wie man ein Beleuchtungspuzzle repariert oder was für eine bestimmte Produktumgebung am besten funktioniert.

Wenn Sie Fragen haben, lassen Sie sie in den Kommentaren und ich werde mein Bestes geben, um sie zu beantworten.

Alle Fotos © Shane Parker Fotografie

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.