Unlimited WordPress themes, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Photo & Video
  2. Copyright
Photography

Was zu tun ist, wenn Ihre Bilder ohne Erlaubnis verwendet werden

by
Length:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

Das Finden deines Bildes oder Artworks wurde ohne dein Wissen oder deine Aussage benutzt - kann also ein Schlag ins Gesicht sein. In diesem Tutorial sehen wir uns positive Maßnahmen an, die Sie ergreifen können, um ein faires Ergebnis zu erzielen.

Ich habe kürzlich entdeckt, dass eines meiner Bilder ohne meine Erlaubnis von einer großen Zeitungskette benutzt wurde. Nach reiflicher Überlegung und Geduld habe ich eine erfolgreiche Resolution mit der Firma erreicht. Dies passiert leider nicht immer und deshalb wollte ich einige Ratschläge und Schritte geben, um sicherzustellen, dass, wenn Ihnen das passiert, Sie das bestmögliche Ergebnis erhalten.

Ich bin in England ansässig, meine Erfahrung und mein Wissen basieren auf den englischen Urheberrechtsgesetzen und sollen nur als Ratschläge dienen. Die Urheberrechtsgesetze sind in Kanada, Australien und anderen Commonwealth-Ländern ähnlich, und im Prinzip auch in vielen anderen Ländern. In jedem Fall überprüfen Sie die Gesetze sorgfältig, wo Sie sind, bevor Sie fortfahren. Zum Beispiel unterscheiden sich die Urheberrechtsgesetze in Quebec, einer kanadischen Provinz, vom Rest des Landes. Recherchiere!

copyright definition in dictionary
Bild lizenziert über PhotoDune

Missbrauch eines Bildes und Verständnis des Urheberrechts

Der Missbrauch eines Bildes ist ganz einfach, wenn jemand ein Bild verwendet, das Sie auf andere Weise gemacht haben als das, für das Sie die Erlaubnis erteilt haben. Das könnte zum Beispiel in Form von Drucken oder digitaler Veröffentlichung sein. Dies erfordert auch nicht unbedingt einen Vertrag. Im englischen Urheberrecht,

"Geistiges Eigentum ist etwas Einzigartiges, das Sie physisch schaffen."

In Bezug auf die Fotografie ist jedes Bild, das du nimmst, auch dann dein Bild, wenn sich andere Personen im Bild befinden. Es wird oft angenommen, dass Sie eine Modellfreigabe für Bilder benötigen, die Personen enthalten, und obwohl das höflich sein kann und Ihnen auf lange Sicht Kopfschmerzen erspart, ist es eigentlich nicht obligatorisch.

Es gibt zwei Ausnahmen von dieser Regel. Die erste ist, wenn Sie ein Foto als Angestellter der Firma gemacht haben, für die die Fotos bestimmt sind; und die zweite ist, wenn Sie das Urheberrecht an jemand anderen vergeben. Dies würde normalerweise in Form eines Vertrags oder einer Freigabe geschehen und muss schriftlich und vom Fotografen unterzeichnet sein.

Es gibt auch eine faire Nutzung eines Bildes, aber kein Unternehmen könnte eine faire Nutzung eines Bildes für kommerzielle Zwecke beanspruchen. In einem meiner früheren Artikel erfahren Sie mehr über das Urheberrecht und die Lizenzierung. Die Anerkennung einer fairen Nutzung ist sehr unterschiedlich. Richtlinien und Präzedenzfälle sind beispielsweise in den USA, nicht aber in Australien gut etabliert.

Bilder, die als diffamierend oder obszön gelesen werden können, erfordern besondere Zartheit. Obwohl dies strenggenommen nicht Teil des Urheberrechts ist, kann sich die Natur oder das Bild im Bild positiv oder negativ darauf auswirken, wie die Leute reagieren, wenn Sie Ihre Rechte geltend machen. Was die Leute für verleumderisch oder obszön halten, variiert ebenfalls sehr stark.

Wie werde ich wissen, ob mein Bild missbraucht wurde?

Kurz gesagt, Sie dürfen nicht. Es ist eine große alte Welt und die Chancen, dass wir zufällig auf unsere Bilder stolpern, sind gering. Bestimmte Bilder werden jedoch eher auf eine bestimmte Art und Weise verwendet. Wenn Sie also nachsehen möchten, können Sie methodischer vorgehen.

Wenn Sie ein Landschaftsfotograf sind, wird Ihr Bild möglicherweise auf Lager- oder Bilddruckwebsites zum Verkauf angeboten. Wenn Sie in der Gegend, in der Sie leben, viele Fotos machen, sollten Sie Ihre lokalen Verlage (wie Zeitungen, Broschüren des Rates usw.) überprüfen.

Bildersuche Websites

Es gibt jetzt mehrere Websites und Softwarepakete, mit denen Sie Ihre Bilder schützen können. Dies kann dadurch geschehen, dass Sie ein Bild hochladen und dasselbe online an anderer Stelle suchen oder sogar Ihre geposteten Bilder auf Websites von Dritten, auf sozialen Medien und auf Ihrer eigenen Website verfolgen. Hier sind ein paar, die wir empfehlen:

Scheck und Doppelscheck!

Mein Bild wurde auf Twitter von meinem Partner entdeckt, also war es ganz zufällig, dass ich es überhaupt gefunden habe. Sobald ich hatte, habe ich einige Nachforschungen angestellt, um sicherzustellen, dass ich meine Behauptung unterstützen konnte.

Schritt eins: Evidence Catching

Bevor Sie eine wütende E-Mail abfeuern, atmen Sie tief durch. Dann sammeln Sie alle Informationen, die Sie können:

  1. Screengrab das Bild auf der Website oder Seite, wo Sie es entdeckt haben und notieren Sie sich das Datum. Sie möchten das Unternehmen nicht kontaktieren, nur um in Panik zu geraten und alle Beweise zu löschen, die es jemals benutzt hat.
  2. Jetzt wissen Sie, dass das Bild verwendet wurde, legen Sie Ihr Original in eine umgekehrte Suchmaschine und sehen Sie, ob es mehr als einmal verwendet wurde. Mein Foto ist mehrmals in verschiedenen Artikeln erschienen, die von derselben Firma benutzt wurden. Screen-Grab alles, was Sie finden und speichern Sie die URLs.
  3. Überprüfen Sie die Websites auf weitere Bilder, die möglicherweise verwendet wurden.

Schritt zwei: Erhalten Sie Ihre Fakten geradeaus

Nun, da Sie wissen, dass Ihr Bild verwendet wurde, unter welchen Umständen wurde das Bild aufgenommen? Es könnte ein Bild von Jahren sein, also seien Sie sicher, dass Sie sich an alle Details erinnern können, die es umgeben.

Fragen, die Sie sich stellen sollten

  • Habe ich das für eine dritte Partei genommen und hätten sie es weitergeben können? Selbst wenn die Antwort darauf ja lautet, heißt das nicht, dass das Bild richtig verwendet wurde; Wir kommen später darauf zurück.
  • Gab es einen Vertrag und wie waren die Bedingungen?
  • Habe ich zu irgendeinem Zeitpunkt auf das Urheberrecht verzichtet oder zusätzliche schriftliche Erlaubnis erteilt?
  • Habe ich noch E-Mail-Konversationen rund um dieses Bild?

Ich schlage vor, alles, was mit dem Fall zu tun hat, in einen Ordner zu legen. Machen Sie sich mit den wichtigsten Punkten vertraut, z. B. wann das Bild aufgenommen wurde, für wen es verwendet wurde und wie es unangemessen verwendet wurde.

Achten Sie auf Wettbewerbsbeiträge. Viele Unternehmen hier im Vereinigten Königreich geben in ihren Geschäftsbedingungen an, dass sie, wenn Sie an einem Wettbewerb teilnehmen oder ein Bild auf ihren sozialen Medien teilen, dann das Bild verwenden können, wie sie es wünschen. Obwohl es eine entschieden hinterhältige Art ist, Geschäfte zu machen, kann man in diesem Fall sehr wenig tun, solange sie als transparent angesehen werden, also vergewissere dich, dass du nicht in diese Kategorie fälschst, bevor du mit jemandem interagierst.

Schritt drei: Was willst du?

Bevor Sie mit jemandem in Kontakt treten, ist es wichtig, dass Sie wissen, was Sie von ihnen wollen. Sind Sie auf der Suche nach fairer Bezahlung? Sind Sie bereit, sie vor Gericht zu stellen? Würdest du eine Entschuldigung und einen Kredit akzeptieren?

Das Wissen über Ihr optimales Ergebnis kann diesen ganzen Prozess viel einfacher machen, als wenn Sie sich unsicher machen, also seien Sie realistisch - Sie werden sich nicht auf die Bahamas zurückziehen können, aber Sie sollten sich auch nicht mit Unwissenheit begnügen Sie haben möglicherweise Umsatz verloren. Denken Sie sorgfältig über das perfekte Ergebnis nach, wonach Sie sich entscheiden und was nicht akzeptabel ist, und dann können Sie auf Ihr Hauptziel hinarbeiten und wissen, dass bei Bedarf Verhandlungsspielraum besteht.

Kontakt aufnehmen

Finde die richtige Person

Sobald Sie alle Beweise gesammelt haben, müssen Sie die geeignete Person finden, die Sie kontaktieren können. Verwenden Sie das Internet, um nach der Person in der höchsten Position zu suchen, die Sie können. Websites wie CEO-E-Mail können Ihnen helfen, die richtige Person zu finden. In meinem Fall war das Unternehmen eine lokale Verkaufsstelle eines großen nationalen Zeitungsherausgebers und so machte es keinen Sinn, an die Spitze zu gehen, da dies ein eher örtliches Problem war. Stattdessen fand ich den Leiter der für mein Gebiet zuständigen Gruppe und kontaktierte diese Person. Sie werden das vielleicht anderswo weitergeben, aber die Person, der es letztendlich gelingt, wird weniger wahrscheinlich sein, Sie abzuwimmeln, wenn sie weiß, dass ihr Chef sich der Situation ebenfalls bewusst ist.

Sei klar, aber nicht anklagend

Wahrscheinlichkeiten sind an diesem Punkt Sie fühlen sich genervt, und zwar zu Recht, aber Sie wollen nicht, dass dies Ihr Urteil verdunkelt oder rüberkommt. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich abzukühlen und sich selbst zu komponieren.

Wenn Sie E-Mails schreiben, geben Sie einfach die Fakten an, machen Sie keine Vorwürfe. Erklären Sie, dass Sie festgestellt haben, dass Ihr Bild verwendet wird, und stellen Sie einen Link oder einen Screenshot bereit, wenn dies angemessen erscheint. Fragen Sie, ob sie Ihnen Informationen darüber geben könnten, woher das Bild kommt und welche Informationen es zu seiner Verwendung enthält.

Wenn Sie absolut sicher sind, dass sie falsch liegen, dann können Sie damit beginnen, indem Sie höflich darüber informieren, dass sie Ihr Bild verwendet haben und dass Sie eine Rechnung für ihre Aufmerksamkeit angebracht haben. Eine offene Rechnung (ob gerechtfertigt oder nicht in diesem Stadium) ist etwas, das Aufmerksamkeit erfordert, damit sie Sie nicht einfach ignorieren können.

Ausreden und Zeitverschwendung

time wasting
Bild lizenziert über PhotoDune

Bereite dich auf Ausreden vor und weiß, wie man sie bekämpfen kann. Teil der Unterhaltung in meinem speziellen Fall war, dass der Verlag das Bild von meinem ursprünglichen Kunden erhalten hatte. Sie argumentierten, dass dies ihnen das Recht gab, es nach Belieben zu verwenden, da sie annahmen, dass die Person, die es weitergegeben hatte, das Urheberrecht hatte. In Wirklichkeit hat mein Kunde das Bild zusammen mit einer Pressemitteilung weitergegeben, eine absolut angemessene Verwendung des Bildes. Das Problem trat auf, als die Zeitung das Bild in ihrer Datenbank speicherte und für andere, nicht verwandte Artikel ausstellte.

Ignoranz ist oft die erste Anlaufstelle für Unternehmen: Sie hoffen, dass Sie dies als echten Fehler abschreiben und auf dem Weg sind. Im Vereinigten Königreich besteht unabhängig von der Quelle, an die ein Verleger ein Bild liefert, die Pflicht, sie und nur sie zu überzeugen, dass sie das Recht haben, sie zu nutzen. Wenn jemand ihnen ein Gerücht über eine Berühmtheit erzählte und sie es druckte, ohne es zu überprüfen, wäre die Berühmtheit in ihrem Recht, zu klagen, weil die Pflicht mit dem Verleger ist, sicherzustellen, dass die Tatsachen richtig sind. Es ist das gleiche mit Bildern, also lassen Sie sich nicht von Ausreden wie dieser abschrecken. Wenn Sie Nachrichtenartikel auf Ihre kommerzielle Website kopieren und einfügen und damit Geld verdienen würden, würden sie dann Ignoranz beanspruchen?

Eine einfache Möglichkeit, dies auf den Kopf zu bekommen, ist eine Kopie von Papierkram anzufordern, bei der Sie das Copyright auf das Bild übertragen haben, das sie offensichtlich nicht haben werden.

In meinem speziellen Fall ging der Verlag sogar so weit, meinen ursprünglichen Kunden dazu zu bringen, mir eine E-Mail zu schicken und zu erklären, warum er dem Verlag das Bild gegeben hatte, etwas, das ich bereits kannte. Lassen Sie sich nicht schikanieren oder einschüchtern, wenn Sie von Ihrem Kunden kontaktiert werden. Obwohl dies peinlich sein kann, informieren Sie sie einfach darüber, dass die Verwendung des Bildes absolut angemessen ist und das Problem ausschließlich beim Herausgeber liegt.

Zeig mir das Geld

money grabbing
Bild lizenziert über PhotoDune

Sobald die Ausreden erledigt sind, wird dir wahrscheinlich etwas angeboten, um wegzugehen.

Was zu berechnen ist

Du kannst eine Figur nicht aus der Luft reißen. Wenn es vor Gericht kommt, dann muss ein Richter sehen, dass Sie vernünftig waren und wenn Sie Ihre Figur nicht rechtfertigen können, dann werden Sie Ihren Fall aus dem Wasser blasen. Wenn Sie noch keine Raten für Ihre Arbeit festgelegt haben, schauen Sie sich die Tarifrechner und Bildlizenzierungs-Websites für ein ähnliches Bild der gleichen Größe an und überlegen Sie, welche Kosten für die Verwendung und das entsprechende Bild anfallen würden.

Bietet an

Das erste Angebot, das mir gemacht wurde, war ein Kredit auf dem Foto. Ich weiß nicht über dich, aber Credits bezahlen meine Rechnungen nicht. Leider zeigt dies, wie digitale Arbeit so oft abgelehnt wird. Du hast das Bild bereits aufgenommen, es kostet dich nichts, es zu benutzen, also was ist das Problem?

Ich reagierte auf das Angebot eines Kredits mit einem höflichen Verfall und eine Rechnung für die Verwendung des Bildes, mit Angaben, wo und wann es verwendet wurde und eine Frist für die Zahlung. Das zweite Angebot kam eine Woche später von der Rechtsabteilung und war weniger als ein Viertel meiner Rechnung. An diesem Punkt würden sie dir lieber etwas bezahlen, als den Gerichtssaal durchziehen zu müssen.

Was Sie entscheiden müssen, ist, wie viel Sie bereit sind zu akzeptieren oder wenn Sie es bis zum Gericht bringen wollen, was natürlich mit Kosten verbunden wäre. Hoffentlich haben Sie sich bereits für eine Figur entschieden, mit der Sie sich zufrieden geben würden, aber kommen Sie nicht dazu, sonst bekommen Sie sie nie.

Sei realistisch über die andere Partei, die Art des Missbrauchs und was du erwarten kannst. Preise für redaktionelle Fotografie sind deutlich niedriger als kommerzielle Fotografie, also erwarten Sie nicht, kommerzielle Vergütung für einen redaktionellen Missbrauch zu erhalten. Umgekehrt, wenn Ihr Bild für einen kommerziellen Zweck verwendet wurde, haben Sie wahrscheinlich das Recht, etwas zu einem kommerziellen Preis zu erwarten.

Ich habe meine Originalrechnung um 25% reduziert und erneut gesendet. Jede Kommunikation dauerte ungefähr eine Woche; Sie müssen geduldig mit diesem Prozess sein, so dass Sie wieder als vernünftig angesehen werden, wenn es zu Gerichtsverfahren kommt.

Ihr nächstes Angebot war weniger als die Hälfte meiner Rechnung und so lehnte ich ab und erklärte meine Absicht, dies zu einem kleinen Anspruchsgericht zu verschieben. Schließlich boten sie die Hälfte meiner Rechnung an, die ich angestrebt hatte und mit der ich mich zufrieden geben wollte.

Wenn Sie nicht zu einer Einigung kommen können (das ist normalerweise das dritte Angebot und irgendwo in der Mitte von dem, wo Sie anfangen und Ihre ursprüngliche Rechnung), dann müssen Sie vielleicht darüber nachdenken, dies vor Gericht zu bringen.

Small Claims Court im Vereinigten Königreich

gavel
Bild lizenziert über PhotoDune

Die britische Regierung macht es recht einfach, eine Forderung über Money Claim Online zu erheben. Wenn Sie für einen bestimmten Betrag unter £100.000 beanspruchen, dann können Sie ein Online-Formular ausfüllen, £25 bezahlen und der Prozess wird beginnen. Die Chancen stehen gut, dass das Unternehmen Ihnen ein Angebot zur außergerichtlichen Beilegung unterbreitet - es kostet oft viel mehr, von einem Anwalt vertreten zu werden als von Ihnen, um Sie zu bezahlen, um wegzugehen.

Wenn es zufällig vor Gericht ankommt, vergewissern Sie sich, dass Sie alle Beweise für Ihre Verwendung, eine Aufzeichnung aller Gespräche über das Problem und eine klare Begründung für den gesuchten Betrag haben. Solange alle deine Fakten korrekt sind und du während des ganzen Prozesses vernünftig gewesen bist, gibt es aus gutem Grund den Betrag, den du verlangst.

Wenn Missbrauch Missbrauch verursacht

Bis jetzt sind die Arten von Missbrauch, über die wir gesprochen haben, ziemlich gutartig. Es gibt jedoch Situationen, in denen der Missbrauch Ihres Bildes viel ernster ist.

Was wäre, wenn ein Bild, das Sie aufgenommen haben, in einer Weise verwendet wurde, die als rassistisch, homophob oder sexistisch angesehen werden könnte? Dies könnte sich sowohl auf Ihr Geschäft als auch auf den Ruf der verwendeten Modelle auswirken, und Sie würden wahrscheinlich beide Anspruch auf eine Entschädigung haben. Genauso könnte jemand behaupten, dass das Image etwas ist, das man vor Gericht zurückweisen muss und das Eigentum an dem Bild selbst beweisen muss.

Wenn der Missbrauch Ihres Bildes Ihnen, Ihrem Ruf oder Personen, die in Ihren Bildern abgebildet sind, Schaden zugefügt haben, ist es am besten, Hilfe von einem Anwalt zu erhalten. Je nach Situation benötigen Ihre Kunden oder Modelle einen Anwalt. Recherchieren Sie und finden Sie jemanden, der sich auf diese Art von Problem spezialisiert hat. Wenn Sie gegen ein Team von Anwälten antreten müssen, die für ein großes Unternehmen arbeiten, dann brauchen Sie jemanden, der sich auskennt.

Solicitors bieten in der Regel eine kostenlose Beratung an, was im Wesentlichen bedeutet, dass Sie sich mit ihnen treffen, ihnen Ihr Problem mitteilen können und sie kostenlos beraten können, wie es weitergeht. Sie können erste Schritte vorschlagen, wie das Versenden von Briefen, bevor sie ein Gerichtsverfahren einreichen. Meistens ist der Ort, an dem sie anfangen, ein "Unterlassungserklärung" -Buch, um zu verhindern, dass das Bild weiter verwendet wird und von den Orten entfernt wird, an denen es bereits benutzt wurde.

Von dort können die Kosten schnell steigen. Solicitors wollen die Zahlung auf Rechnung (im Voraus), so dass Sie entscheiden müssen, ob dies etwas ist, das Sie sich leisten können. Bevor Sie fortfahren, können Sie Ihren angehenden Anwalt bitten, den Ansatz zu beschreiben, den sie einschlagen würden.

Fazit

Eigentum und Urheberrecht an digitalen Produkten wie Filmen und Fotografieren können leider leicht umgangen werden. Einige Unternehmen sehen Ihr Produkt mit sehr wenig Aufwand als "einen schnellen Schnappschuss" oder "ein bisschen Lagermaterial". Was sie nicht berücksichtigen, sind die Kosten Ihrer Ausrüstung, die Versicherungen, die Sie wahrscheinlich kaufen mussten, die Kosten Ihrer Ausbildung, wenn Sie eine Qualifikation erworben haben, Ihr Ruf, der kreative Gedanke, der in die Arbeit einfloss, und so weiter. Filmen und Fotografieren sind in der realen Welt genauso selbstverständlich wie alles andere. Um ein altes Anti-Piraterie-Video zu paraphrasieren, würdest du kein Auto stehlen und Unwissenheit predigen, also warum ist es in Ordnung, ein digitales Bild zu stehlen?

Insbesondere viele Zeitungsgruppen arbeiten unter der Prämisse, dass es leichter ist, um Vergebung zu bitten als um Erlaubnis. Sie nehmen das Bild und bezahlen den Fotografen einfach ab, wenn sie erwischt werden. Wenn Sie über die Häufigkeit nachdenken, in der das passieren muss, geben sie viel weniger aus als die Lizenzierung der Bildlegitimität.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Bild ohne Erlaubnis verwendet wurde, oder Sie dies verhindern möchten, finden Sie hier die wichtigsten Punkte des Artikels:

  • Kenne deinen Urheberrechtsstatus. Unterschreibe es nie, ohne zu verstehen, was das bedeutet.
  • Use reverse search engines and check appropriate sites like local newspapers to see if your image has been used and where.
  • Sammeln Sie Beweise und screengrab-Websites, auf denen Ihr Foto erscheint.
  • Entscheiden Sie, was genau Sie wollen, bevor Sie beginnen, eine Forderung zu verfolgen.
  • Finden Sie die richtige Kontaktperson und seien Sie höflich, nicht anklagend.
  • Bereite dich auf Zeitverschwendung und Ausreden vor und versuche, das Gespräch zum Thema zu führen. zu deinen Bedingungen.
  • Basieren Sie Ihren Rechnungsbetrag auf etwas realistisch; bereit sein, dies zu rechtfertigen, wenn es vor Gericht geht.
  • Fühlen Sie sich nicht so, als müssten Sie das erste oder sogar jedes Angebot akzeptieren, das Ihnen gemacht wurde.
  • Wenn sich das Unternehmen weigert, Sie zu bezahlen, oder Ihnen keinen Betrag anbietet, den Sie akzeptieren können, dann ist es vielleicht an der Zeit, sie vor ein kleines Gericht zu bringen.

Eine so einfache Sache wie die Verwendung eines Bildes kann schnell zu einem sehr stressigen und zeitverschwendenden Ereignis werden. Denken Sie daran, dass Sie nicht falsch liegen: Es liegt an ihnen, zu beweisen, dass sie Ihr Bild richtig verwendet haben. Etwas anderes, was zu beachten ist, ist, dass dies möglicherweise eine Brücke verbrennende Übung ist. Es ist unwahrscheinlich, dass das Unternehmen, das Sie herausfordern, in Zukunft mit Ihnen zusammenarbeiten möchte. Wahrscheinlichkeiten sind jedoch, wenn sie dein Bild schnitzen, dann sind sie überhaupt kein Klient! In meiner Situation haben sie auch einen ehemaligen Klienten von mir in die Diskussion geschleppt, was grob unprofessionell ist, aber es passiert, also ist es etwas, das man beachten sollte.

Über das Thema Bildmissbrauch wird so oft nicht gesprochen, weil wir uns selbst zweifeln oder uns fragen können, ob wir uns über nichts lustig machen. Denken Sie daran, wenn ein Unternehmen Ihr Image verwenden möchte, dann verdienen Sie es, dass es zu Ihren Bedingungen ist, ob das ein Kredit oder eine Zahlung ist; fühle mich nie schlecht deswegen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.